18. Februar
Motorama @ Milla

Einmal um die Welt und zurück
Die Postpunk-/New-Wave-Kombo aus Rostow am Don, die sich nach dem gleichnamigen 90er-Jahre-Film Motorama benannt hat, ist seit ihrer Gründung 2005 regelmäßig on the road, mit weitläufigen Tourneen im Heimatland Russland, Kontinentaleuropa und Südamerika. Nach ihrem selbstveröffentlichen Debüt (2010) stehen sie nun mit ihrem fünften Album Many Nights (VÖ: September 2018 via Talitres) am 18. Februar ein zweites Mal im Milla Club auf der Bühne.

Die Aufnahmen zu dem aktuellen Tonträger dauerten über 5 Monate, abwechselnd in der Wohnung des Sängers und Gitarristen Vladislav Parshinin und im Proberaum der Band. Auf Many Nights gliedern sich die 10 Songs um ein paar Instrumente mit einfachen, eingängigen Melodien und Grooves, inspiriert vom frühen Post-Punk der 1980er Jahre. der sowjetischen New Wave-Szene, der elektronischen Musik von Eduard Artemiev, neuseeländischem Kiwi-Pop und afrikanischen Percussion-Arrangements.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=tFtHuHcaIso

Als perfekte musikalische Ergänzung und Opener des Konzertabends geben die Münchner der Minimal-Wave-Band PAAR, ebenfalls vom klassischen 80er Jahre New-Wave und Postpunk inspiriert, ihren Sound mit moderner Elektronik und experimentellen, punkigen Momenten, zum Besten. Das Trio Sängerin Ly Nguyen hat sich gerade mal vor 3 Jahren gegründet – angefangen als Internet-Projekt, weil damals die Bandmitglieder noch in verschiedenen Städten lebten. Mittlerweile leben Ly Nguyen, Rico Sperl und Matthias Zimmermann in München. > Reinhören


Motorama > Homepage // Support: PAAR > Facebook // 18. Februar // Milla Club // Einlass: 19:00, Beginn: 20:00 // VVK: 17,00 Euro zzgl. Gebühren, AK: 20,00 Euro > Tickets

Foto: Irene-Parshina


About Melanie Castillo

view all posts

curt München Art Direktion, Redaktionsleitung & Master of Self-Exploitation.