29. April
Mono @ STROM

20 Jahre Mono.

Mit Nowhere Now Here feiert mit Album Nr. 10 das japanische Postrock-Quartett um Mastermind Takaakira „Taka“ Goto das 20-jährige Bandbestehen. Schon 1999 bei der Gründung als vierköpfige Instrumentalkombo, schafften Mono – weit über den japanischen Tellerrand hinaus – einen Meilenstein in Sachen Postrock und Noise mit orchestralen Arrangements; mitunter durch ihre monumentalen Konzerte mit einem 23-köpfigen Orchester in den Metropolen dieser Erde. Mono sind im Laufe ihrer Bandgeschichte in über 55 Ländern zu Gast gewesen und halten den Titel einer der international erfolgreichsten, japanischen Bands zu sein. Im Juni 2018 waren Mono auf persönliche Einladung von The Cure’s Robert Smith auf dem Londoner „Meltdown Festival“ gemeinsam mit My Bloody Valentine, Nine Inch Nals, Mogwai und den Deftones zu Gast. Ihre Welttournee zum zehnten Album umfasst über 150 Shows.

Auf Nowhere Now Here sind bis zu 30 Orchesterinstrumente arrangiert, die sich mit elektronischen Elementen ergänzen, maßgeblich unter der Feder und Zusammenarbeit mit John McEntire, der mit Taka Goto das Projekt Behind The Shadow Dops hervorbrachte. Mit Dahm Majuri Cipolla als neuem Drummer, formte der US-amerikanische Musiker und Produzent, Steve Albini himself, die zehn Stücke des neuen Longplayers.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=GhYGWNMSS-Q

 

Mit 4 Konzerten in Deutschland steuern sie am 29. April gegen den Strom in den STROM an der Poccistraße. Auf der Tour zum neuen Album werden sie vom norwegischen Art-Rock Projekt Arabrot sowie der langjährigen Gefährtin und One-Women-Cello Ensemble Jo Quail begleitet.

Die Gewinner unserer Kartenverlosung wurden informiert!


curt präsentiert: Mono > Homepage // 29. April im STROM // Einlass: 20 Uhr // Tickets VVK 22 Euro zzgl MwSt.


About Melanie Castillo

view all posts

curt München Art Direktion, Redaktionsleitung & Master of Self-Exploitation.