8. August
Ministry @ Backstage

Abschiedstourneen hat das alte Industrial-Schlachtross Ministry schon ein paar gemacht. Diesmal könnte es tatsächlich die letzte sein, also zurrt die Gasmasken fest, springt in den Jesus-built Hotrod und durchkreuzt die Radio-aktive Mutantenwüste hin zum Backstage, wo am 8. August Alien Jourgensen und die Überlebenden von Ministry nochmal den Synthesizer mit der Shredder-Gitarre verprügeln.

Aber wieso „ die Überlebenden“, höre ich euch aus tausend hausstaubtrockenen Kehlen keuchen, müde die zugeeiterten Facebook-Status-Update-Äuglein reiben? Folgendes war geschehen: Obgleich jeder Freund der Jourgensenschen (Jourgenschen?) Gospel schon seit spätestens Mitte der 90er darauf wartet, dass Drogen, Irrsinn oder George W. Bush den Tod unter Ministry tragen, war’s dann doch ein profaner Herzschlag, der Ende 2012 den Gitarristen Mike Scaccia von dieser Existenzebene abrief. Daraufhin nagelte Uncle Al zwar noch das letzte gemeinsame Studioalbum „From Beer to Eternity“ zusammen, ließ dann aber verlauten, dass ohne seinen alten Freund Mike das ganze irgendwie für den ungewaschenen Podex und Ministry somit (mal wieder) aufgelöst wäre. Ende der fast wahren Geschichte.

Nun also die 15. und letzte Tour. „From Beer to EternaTour“, ein Requiem auf Scaccia oder Ministry darselbst? Wohl eher nicht, denn Weinerliches liegt Ministry nicht im Blut (oder was auch immer bei denen so durch die Venen kriecht), dafür aber nochmal was auf die vom sauren Dauerregen angefaulten Lauschmuscheln. Obwohl das letzte Album nicht jedermanns Sache war – aber wann hat Ministry schon mal jedermanns Sache sein wollen? –, gab’s doch einen fein verschnürten Mix aus allen möglichen Stilrichtungen, die die Band seit 1981 so zusammengesammelt hat, von EBM bis Industrial Metal. Als finale Abwatschung von u.a. FOX News und Goodbye also stimmig. Und ein Grund für alle Freunde des musikalischen Wahnsinns, sich Ministry nochmal live anzuschauen. Ich seh euch in der Moshpit (von draußen, weil alt und von gläsriger Knochigkeit).

Addendum: Natürlich hat Jourgensen immer andere Eisen im Feuer, z.B. sein neues Album „Surgical Death Machine“. Und will wieder ein Revolting-Cocks-Album machen. Und endlich mal wieder ein Lard-Album usw. Und natürlich auch wieder was mit Ministry, wenn’s grad ’zamgeht und jeder Bock hätte … Relapse?

Die Gewinner unserer Kartenverlosung wurden gezogen und informiert!


Ministry – From Beer To Eternity Tour 2016 // 8. August // 20 Uhr // Backstage/Werk // VVK 30 Euro zzgl. Gebühren
> Facebook