Im Gespräch: Michael Volk (Volk Verlag)

“Heimat ist unser business”

Wenn es um das Thema Heimat geht, dann muss auf jeden Fall er zu Wort kommen: Michael Volk. Schließlich ist es sein täglich Brot und seine Leidenschaft. Seit 2003 macht der Münchner in Heimat und gibt mit seinem Volk Verlag vorwiegend Bücher mit München- bzw. Bayern-Bezug heraus. curt war „auf an Ratsch in der Tschüssfreien Zone“ – und fühlte sich schnell ganz wie daheim.

„Heimat“, so sagt uns der 46-Jährige, „ist mehr als ein Zuhause. Heimat ist ein Gefühl.“ Seine Bücher macht er für Leute, die das genauso sehen – all jene, die diesen Begriff spüren und in Bayern mehr als einen Herkunftsort oder die gefällige Folklore sehen, die man den Touristen so gern um die Ohren haut. Mit bislang etwa 200 veröffentlichten Titeln zum  Thema Heimat zählt der Volk Verlag zu den führen-den Anbietern von Sachbüchern für bayerische Kultur.

michaelvolk

Michael Volk

Michael Volk hat sich ganz bewusst dafür entschieden, bayerische und Münchner Themen als Schwerpunkt zu setzen. Mit seinem Studium der Geschichte hat er ohnehin eine Vorliebe für Historisches, Kultur und Brauchtum. Doch neben den Fakten will er mehr bieten – und zwar angenehme Inhalte, die Spaß machen. „Heimat“, so erklärt er, „ist für uns etwas Lebendiges, Erlebbares. Es gibt eine unendliche Zahl von Geschichten in diesem Bereich!“

Ein Blick auf die Liste der bereits veröffentlichten und demnächst erscheinenden Bücher macht dies deutlich. So findet sich dort unter anderem eine bemerkenswerte Buchreihe, in der die Urbanisierung der Münchner Stadtteile in eindrucksvollen Aufnahmen sichtbar wird. Zudem gibt es Bairische Wortkunde und G’stanzl, Kochbücher, den Münchner Adventskalender, Kinderbücher, einen historischen Führer durch die ältesten Wirtshäuser Bayerns, Bildbände mit sagenhaften Luftaufnahmen unseres schönen Bundeslandes, Hörbücher, Comics, Bücher zum Thema Architektur, Brauchtum, Kunst- und Musikgeschichte – und demnächst auch einen echten München-Krimi. Überdies versteht sich der Volk Verlag als eine Art Geschichtsarchiv. Michael Volk und sein Team bewegt Geschichtliches, Brauchtum und die Frage, wie es früher war.

Wichtig sei aber vor allem, so Volk, nicht nur schöne Geschichten, sondern auch den idealen Autor zu finden – am besten einen, der seine Erzählung nicht nur recherchiert, sondern selbst erlebt habe.

michaelvolk

Foto: Achim Schmidt

Und wie ist es denn zu guter Letzt mit Tradition versus Veränderung? Schließt sich das nicht aus? Die Antwort kommt prompt: „Den Ausspruch ,Mia san mia‘ kann ich in dieser Hinsicht nicht unterschreiben. Kultur ist lebendig, Brauchtum verändert sich seit jeher.“ Und mit Brauchtum meine er nicht jenes aufgesetzte Tun und Treiben, das man der Welt präsentiert. „Meiner Meinung nach ist Bayern verwurzelt genug, um fremde Einflüsse aufzunehmen und Neues zu integrieren. Genau so ist unsere Kultur ja auch entstanden!“

volkverlag

Mehr zum Volk Verlag und den Neuerscheinungen unter >> www.volkverlag.de

TEXT: PETRA KIRZENBERGER // FOTOS: ACHIM SCHMIDT

Der Artikel ist in unserer Ausgabe curt #78 zum Thema Heimat erschienen.


About Petra Kirzenberger

view all posts

Seit 2010 als Redakteurin und Lithografin bei curt. Schwerpunkte Kabarett und Theater, Fotokunst, Yoga, München – und alles was rot-weiß-rot ist.