15. April
MC Fitti @ Ampere

Der Hipster-Neon-Holzfäller. Eine ganz besondere Spezies, und ganz besonders selten. Werbegesicht, Bartträger, Ikone des 80er-Glitter-Raps. All das ist Dirk. Dirk Witek, dessen bürgerlicher Name zugegebenermaßen kaum weniger glamourös klingt als sein aka, MC Fitti. Der Burger für all jene, die gerne in Form bleiben möchten.

Mit seiner Autoscooter Tour 2020 besucht Dirk im März und April neun deutsche Städte und versprüht im wechselhaften germanischen Frühling schon mal sexy summer feeling vom Feinsten. Denn wer die Songs von MC Fitti kennt, der weiß dass einen da nur Gutes erwarten kann.

Die 80er-Hymne 30 Grad zählt sicherlich zu Fittis größten Hits, lässt sich den Hörer nach Florida an den Strand wünschen, mit knapper Bademode bekleidet und Boombox auf der Schulter. 
Aber auch sonst besingt Dirki-Boy ziemlich gute, wichtige und weltbewegende Themen. Die Geilheit des tattowiert werdens, Masturbation oder seinen eigenen Bart. Aufwendig produzierte Videos setzen dem Ganzen dann meist die Krone auf. Lol.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=gcF0U6Tfm4E

 

Was aber auch ziemlich gut zu funktionieren scheint, ist Werbung mit dem schrillen Niedersachsen aus Gifhorn. Von Mikrowerbespots auf YouTube zu fetten TV-Kampagnen, von VW, Sony oder Warsteiner zu Nokia und fritt. Alle wollen seine Visage, seinen Sound und seinen Humor, um ihre Produkte noch geiler zu vermarkten und noch besser unters Volk zu bringen. Dabei hätte der Witek das gar nicht nötig, denn die Karriere läuft auch so sehr, sehr gut. 
Dreihunnertfufzschtausend Fans auf Facebook und n knappes Drittel davon auf Instagram sprechen zumindest schon mal im Social-Sprech für den Mann mit Bart, Cap und Sonnenbrille. Bonnie Strange, Palina Rojinski, Sido oder Harris – die Liste der Kollaborateure lässt sich lesen, und auch wenn all das – die Featureartists, die Werbegeschichten, recht kommerziell und mainstreamig rüberkommen, so ist der Fitti dennoch eine ganz spezielle Nummer für sich.

Ganz ernst scheint er sich und seine Produkte nie ganz zu nehmen, und wirklich radiotauglich sind seine musikalischen Ergüsse auch nicht. Und trotzdem lieben ihn die Leute. 
Muss man auch irgendwie lieben, denn er ist wie der lustige, mittelalte Onkel im Hawaiihemd, den man so ein klein wenig peinlich findet, aber im tiefsten Inneren voll und ganz abfeiert. Geilon!

MC Fitti > Homepaage // 15.04.20 // Ampere // Einlass: 19.00h // Beginn: 20.00h // Tickets ab 24 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten VVK-Stellen