6. Mai
curt präsentiert: Masters of Reality

Die Wüste lebt! München, dir stehen wahrlich große Zeiten bevor, zumindest für alle Anhänger des Desert Rocks. Dieser Tage geben sich nicht nur der große Brant Bjork und der nimmermüde Alain Johannes die Ehre am Isarufer. Nein, nach ganzen sieben Jahren kehrt Mastermind Chris Goss mit seinen Masters of Reality im Mai nach Deutschland zurück. Mit im Gepäck hat er, so munkelt man, auch ein paar neue Songs, die er neben alten Masters-Gassenhauern wie The Blue Garden und She got me am 6. Mai live im STROM von der Kette lassen wird.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=VL5IcnD9gqo

 

Für knapp drei Konzerte macht sich endlich wieder eine der legendärsten Bands des Desert-Rocks auf die Socken. Wobei Chris Goss soetwas wie der Ur-Vater des Genres ist, hat er doch bei so gut wie jedem unserer Liebelingsalben aus der Palm Desert seine Finger im Spiel. Ganz egal ob Kyuss, Mark Lanegan, Queens of the Stone Age, Eagles of Death Metal oder sogar die Foo Fighters… Er hatte sie alle, und sie ihn. Da lässt es sich durchaus ehrfürchtig vom Godfather of Desert Rock sprechen:

“I can’t make any claim at all to inventing desert rock, or stoner rock, or whatever you want to call it. I make rock n roll records, and hopefully try to make the listener feel like I did when I heard my favourite music.”, berichtet der bärige Produzent in aller Bescheidenheit.

Und genau diese Bescheidenheit ist es, die Chris Goss so sympathisch macht. Stets im Hintergrund, die Zügel lose in der Hand, tragen dutzende Alben seine Handschrift. Aber auch mit seinem Baby ist der 60-Jährige kein unbeflecktes Blatt. Die mehr als vier Jahrzehnte umfassende Geschichte der Masters of Reality nahm in den 80ern ihren Anfang, als Chris Goss und Tim Harrington die legendäre Formation ins Leben riefen. Nachdem Rick Rubin auf die zwei Weirdos aufmerksam wurde, wird über das Label Def American das richtungsweisende Debütalbum released. Zwischen 1988 und 2009 erschienen schließlich sechs Studioalben in stets wechselnder Besetzung. Wobei es der Band gelang, ihren Kultstatus bei zahlreichen Auftritten, Tourneen und Festival-Gastspielen zu manifestieren.

Verlosung: Für das Frühjahr 2020 kündigt die Band neues Material an. Ganze 11 Jahre nachdem es mit Pine/Cross Dover ein letztes Lebenszeichen aus dem Studio gab. Aber auch die Live-Auftritte der Masters of Reality sind mittlerweile rar gesät, weswegen jeder Wüstendhund sich dringend ein Ticket sichern sollte. Am 6. Mai sind die Masters of Reality im Münchner STROM zu Gast. Und wer das Ganze am liebsten für lau bestaunen will, der schreibt eine Mail mit Betreff “Masters of Reality” an ichwillgewinnen@curt.de und freut sich mit etwas Glück über eine der 3 x 2  Freikarten.


curt präsentiert: Masters of Reality > Homepage // 6. Mai 2020 // STROM // Beginn 21 Uhr // VVK 27 EUR zzgl. Gebühren