6. Mai
curt präsentiert: Mary Ocher + Your Government

Schön schräg, theatralisch, irritierend: Mary Ocher + The Government mischen das Muffatcafé auf.

Überdimensionierte Vintage-Brille, schrilles Outfit, theatralische Gesten: so extravagant die Künstlerin, so kreativ-überbordend, schräg und verwunderlich auch ihre Kunst. Die russischstämmige Israelin, ehemals Mariya Ocheretianskaya, ist ganz und gar nicht massentauglich, will sie auch partout nicht sein. Als experimentellen Avant-pop bezeichnet sie ihr Genre, obwohl sie Schubladen aller Art unweigerlich sprengt. So wie sie modisch nun mal nicht die typische Kassengestellkundin ist, fällt auch ihre Kunst aus vorgefertigten Rahmen in DIN-Norm.

Entsprechend ausgefallen fällt auch der Lebenslauf der Wahlberlinerin aus: Mit 11 Jahren bezeichnet sie sich bereits als Songwriterin, mischt später mit ihrer ersten DIY-Band Mary and The Baby Cheeses den europäischen Musikuntergrund auf, wird schließlich in einer Berliner Karaoke-Bar von King Khan entdeckt. Die legendären Moon Studios stehen ihr plötzlich offen. 2012 folgt die Geburt von Mary Ocher + Your Government, ein Schlagzeug-Duo, das augenscheinlich wie Brille auf Nase zu ihr passt.

Treibendes Schlagzeug + Synthesizer, archaisches Kreischen + bezirzendes Säuseln: Das fertige Gebräu – zu hören auf dem jüngst erschienenen, selbstbetitelten Debüt – ist sperrig-schräg-schön, anregend und aufregend. Das neue Label Klangbad fasst es wunderbar zusammen: „a sub-religious experience with the mysterious spirits of the ancients, in an audio-visual explosion of cult futuristic rock&roll, with the queen outsider of Berlin Avant-Pop exploring the depths of forbidden tribal, electronic ecstasies.“

Dem bleibt nichts mehr hinzuzufügen. Höchstens, dass curt 3 x 2 Freitickets für all jene hat, die unserer Glücksfee eine sperrig-schräg-schöne E-Mail schreiben –> willhaben@curt.de –> Betreff „Mary“. Wir freuen uns auf Post.

Unsere Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden informiert.


curt präsentiert: Mary Ocher + Your Government // 6. Mai // 21.30 Uhr // Muffatcafé // VVK 10 Euro zzgl. Gebühren
Homepage > Facebook


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, 70er-Jahre-Lampen ... Seit drei Jahren mischt sie bei curt als Online-Redakteurin und als Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.