20. Januar
Dr. Mark Benecke im Volkstheater

Alles für die Wissenschaft – Der ungewöhnlichste Friedhof der Welt

In einem Gelände der Universität in Knoxville, Tennessee rotten permanent verschiedene Leichen vor sich hin. Leichen in Kofferräumen, Leichen, die genau in der Sonne liegen, Leichen in flachen Gräbern versteckt. Dieses Gelände ist die sogenannte Body-Farm (Leichenfarm), und dort verwesen menschliche Körper unter den Augen der Wissenschaft. Der Kölner Kriminal-Biologe Mark Benecke hält in dieser weltweit einmaligen Forschungseinrichtung für FBI-Agenten 1x jährlich einen Kurs ab.

“Die Forscher beobachten, unter welchen Bedingungen ein Körper wie zerfällt und können daraus ihre Schlüsse für reale Kriminal-Fälle ziehen”, sagt Benecke. Die Körper bekommt die Leichenfarm von Spendern. Für den Kriminal-Biologen ist die Farm aus noch einem anderen Grund hochinteressant. Er kann dort analysieren, wann welche Insekten sich an den Körpern zu schaffen machen. “Eine Art Zersetzungs-Crash-Kurs vom Feinsten”, so Benecke. Die Forscher auf der Body-Farm sind hauptsächlich Anthropologen, das heißt, Knochen-Kundler. Sie beschäftigen sich mit Knochen, die bei Ausgrabungen gefunden wurden.


Mark Benecke erzählt am 20. Januar auf der großen Bühne des Volkstheaters von der Bodyfarm.
VVK: 22 Euro // Beginn: 19.30 Uhr > Münchner Volkstheater Homepage // Mark Benecke Homepage



About Melanie Castillo

view all posts

curt München Art Direktion, Redaktionsleitung & Master of auto exploitation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*