curt war da: Marilyn Manson

Teuflisch gut könnte man sagen, war das ausverkaufte Konzerte von Marilyn Manson am 18.11.2017 im Zenith in München. Dass Genie und Wahnsinn nah beieinander liegen, bewies der „Gruselrocker“ bei seiner aktuellen Darbietung einmal mehr. Aufgrund seines Handicaps inszenierte er eine Show, die seinesgleichen sucht. Angefangen mit einem ferngesteuerten Thron, auf dem er in Erscheinung trat, nachdem der Vorhang fiel führte er mit weiteren „Doktorspielchen“ durch den Abend. Stets zur Seite standen ihm seine Assistenten in Ärztekleidung, die ihm auf Krankenliegen und Thron halfen und nach jedem Song durch ein neues Bühnenoutfit verwandelten. Musikalisch hat Manson weder an Kreativität noch Charisma eingebüßt und bot den Fans, was sie erwarteten: „Suicide Rock á la Manson”. Man darf also gespannt sein auf sein zehntes Studioalbum „heaven upside down“.

 

Text und Fotos: Claudia Steinle > Homepage > Facebook