24.–26. April
curt präsentiert:
MAKE OR BREAK FESTIVAL 2014

Die Festival-Saison 2014 steht vor der Tür und wird grellebunt mit dem traditionellen MAKE OR BREAK im Feierwerk eingeläutet. Werbung braucht’s eigentlich keine, weil es wie gewohnt viel coole Musik und Party für null Euro gibt.

3 Tage, täglich ab 19 Uhr in allen vier Locations, querbeet durch alle Styles: Auch dieses Jahr wartet das Feierwerk mit Publikumslieblingen, Underground-Acts, beachtenswertem Nachwuchs und Locals auf, die sich gewaschen haben.

Unter all den vielen hier eine kleine Auswahl:

24.4. // Kranhalle: 58BEATS LABELABEND mit: GLAM + D-FEKT & GRASIME & L-ONE
DJs: RUDE TEEN [HipHop, Soul], OZ WRIGHT [Funk, HipHop], MR. POLAROID [HipHop]

LIVE: Nina Alverdes, S.E.T.I., DIE KRÄHE und SARAH SULAI & PARANOISE

24.4. // Hansa 39: Radio Moscow (Blues, Psychedelic, Rock/San Diego) + Prisma Circus (Rock, Psychedelic/Barcelona)

25.4. // Hansa 39: Rainer Von Vielen (Indie, Pop-Punk, Acoustic/Kempten) + Orange (Psychedelic, Trance, Goa/Kempten)

25.4. // Sunny Red: Chaos Blast Zone mit WOE (Rock, Metal/Göteborg) + Smoke The Sky (Stoner Metal/München) + Grand Massive (Rock, Metal, Hardrock/Regensburg) + Godsground (Stonerrock, Sludge, Grund/München)

26.4. // Kranhalle: Fuck Art, Let’s Dance! (Electropop, „Audiolith“/Hamburg)

26.4. // Hansa 39: Boppin’ B (Rock ’n’ Roll/Aschaffenburg)

Alle Konzerte und Partys findet ihr auf der Feierwerk-Website!


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, 70er-Jahre-Lampen ... Seit drei Jahren mischt sie bei curt als Online-Redakteurin und als Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.