10.–11. November
Made in Minga

Handgemacht, kreativ und genussvoll sind die Produkte, die auf der zweiten Made in Minga 2018 präsentiert werden. Regionale Produkte bilden den Schwerpunkt der über 80 Aussteller in der charmanten Location Paulaner am Nockherberg, wo sonst das Bier in Strömen fließt.

Vom Samstag, dem 10. November, bis zum Sonntag, dem 11. November 2018, können die Münchner in einer bunten Mischung aus den unterschiedlichsten Bereichen, wie zum Beispiel Spirituosen, Kaffee, Kunst, Schmuck, Gewürze, Möbel, Technik, Friseur, Designerprodukte, Upcycling-Unikate und Delikatessen stöbern. Eines eint die Aussteller der Made in Minga: die Regionalität und der Bezug zu der bayrischen Metropole. Im Festsaal mit der einzigartigen Atmosphäre präsentieren sich zahlreiche Münchner Manufakturen, Start-ups, kreative Einzelkämpfer und bereits etablierte Unternehmen.

Made in Minga curt München

„Bei der Wahl unserer Aussteller möchten wir sowohl kleinen und außergewöhnlichen Manufakturen die Chance bieten, sich auf einer großen Bühne zu präsentieren, als auch bereits etablierten Unternehmen eine weitere Möglichkeit einräumen, ihre Kunden zu treffen“, sagt der Veranstalter Stefan Mateescu.

Die Messe Made in Minga richtet sich an Konsumenten, die ein ausgeprägtes Bewusstsein für Qualität, hochwertiges Design und ein Faible für die Region München haben. „Made in Germany“ ist laut einer aktuellen Umfrage das weltweit angesehenste Prädikat, aber auch die kleinere Schwester Made in Minga hat sich schon zu einem Qualitätsmerkmal entwickelt.


Regionale Messe Made in Minga // 10.–11. November 2018 // Paulaner am Nockherberg // Eintritt: 8 Euro im VVK, 10 Euro an der Tageskasse, 15 Euro für ein 2-Tagesticket // Tickets: Website