19. Juli
M94.5-Sommernacht

In heißen Nächten. Endlich scheint er da zu sein, der langersehnte Sommer 2019 und was gibt es besseres, als die damit einhergehenden Festivals? Wer es nicht ganz so bombastisch und dicht gedrengt mit mehreren Zehntausend mag, der fühlt sich auf den vielen kleinen Sessions am besten in seiner Heimatstadt zu Hause. M94.5, Münchens alternativster Radiosender, nimmt euch an die Hand und feiert mit euch die exklusive M94.5-Sommernacht. Am 19. Juli steigen im Muffatwerk neben Klaus Johann Grobe auch Umme Block und LUX in den Ring. Abgerundet durch eine Aftershow-Party aus dem Hause Indie Cat Club steht dem laut-lauen Jam also nichts mehr im Wege.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=isLiuMN9JLs

 

Klaus Johnann Grobe, das ist Elektropop erster Güteklasse. Dabei verbergen sich hinter dem konservativen Namen niemand geringeres als die Schweizer-Nachbarn Sevi Landolt  und Daniel Bachmann. Das Duo aus Basel bzw. Zürich verzückt bereits seit 8 Jahren mit ihrem epischen Disco-Shit und stampfenden Plateau-Schuhen, die sie bereits bis nach Amerika haben wandern lassen. Das Label in Liverpool, die Texte irgendwo im Outer-Reach, sind Klaus Johann Grobe mehr als nur hipper Beat-Käse. Live durch den Bassisten Stephan Brunner und Ernst David Hangartner verstärkt, wird es neben alten Oden an die verschrobene Tanzbesessenheit, auch die neuen Gassenhauer vom aktuellen Album “Du bist so symmetrisch” zu hören geben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2_pRuVmXI6U

 

Direkt von vor der Haustür kommt der Rapper LUX, der zusammen mit DJ-Kollegen Cap Kendricks weniger obszönen Battle-Rap präsentiert, als auf ein wenig Deep Talk auf der Cloud Rap Couch einlädt. Hypnotisches aus den Boxen und ein paar unpathetische Worte machen den gebürtigen Münchner zum absolut besten Co-Piloten in Sachen “Lass mal locker!”. Vom Bayerischen Rundfunk zur besten Band der Woche gewählt gilt die Posse um Lukas Eichhammer vielleicht nicht mehr zu den best gehütetsten Geheimnissen der Isarmetropole, aber immer noch zu einem aufstrebenden Geheimtipp. Auf die Ohren gibt es neben Songs aus dem Achtungserfolg “Powernap” auch die ein oder andere Breitseite vom aktuellen Langspieler “Ikigai”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=WLpbHSx508o

 

Einmal um die Isar gelaufen oder einfach nur Umme Block. Auf jeden Fall angekommen sind Leoni und Klara mit ihrem in andere Sphären einladenden Elektropop, der sich nahtlos einpasst ins bereits gesponnene Psych-Netz aus den Drüsen Grobes und LUXs. Als Musik für Nachtmenschen wird die tatsächlich beim Spazieren um den Block erdachte Soundkulisse der beiden Mädels von der Isar gehandelt. Nur Recht also, dass M94.5 die beiden Durchstarterinnen mit ins Line-Up nimmt, denn egal ob auf der Alten Utting oder dem Isarinselfest – Umme Block ist immer da wo’s besonders gut ist.

Und damit die Zufuhr an bewusstseinserweiternden oder wohlig in den Freitag entlassenden und die Hüften bewegenden Injektionen nicht auffhört, tummelt sich auf der exklusiven Aftershow-Party noch ein Weilchen der Sound von Indie Cat Club im Ohr. Also, nichts wie hin am Freitag, den 19 Juli ins Ampere zur M94.5-Sommernacht. Wo sonst kriegt man so konzentriert, den heißesten Jazz präsentiert ohne ein ganzes Festival-Ticket lösen zu müssen? Eben!


M94.5-Sommernacht: Klaus Johann Grobe > HomepageUmme Block > Homepage & LUX > Homepage // 19. Juli 2019 // Ampere (Muffatwerk) // Beginn 20 Uhr // VVK 15 EUR zzgl. Gebühren // AK 18 EUR