30. September
curt präsentiert: Lonely Leary + Suddenly the Goat

Während einem am 30. September am anderen Ende der Stadt The Brian Jonestown Massacre Neo-Psychedelic-Rock ins Gesicht schmiert, bohrt sich stechender Postpunk mit scharfen Drums, roughen Basslines und elektrisierendem Gitarrenflirren des Trios Lonely Leary von der Import Export-Bühne tief in die Ohren.

Qiu Chi, Song Ang und Li Baoning, ursprünglich aus Shandong, mittlerweile in Peking zuhause, haben aus purer Langeweile das Musikprojekt ins Leben gerufen und avancierte zur rotzigsten Postpunk-Kombo in der Gegend. Und nun reist das Trio – einmal um die Welt – dank der Comecert-Crew auch zu uns nach München. So kann’s halt auch gehen.

Herrlich verstehen werden sich Lonely Leary bestimmt mit den Mitbestreitern des Abends, dem Münchner Duo Suddenly the Goat, das sicher auch irgendwann gelangweilt zu den Instrumenten griff und … ja, was macht es eigentlich genau? Frontvokalist Franz Furtner, eigentlich ein begnadeter Wortakrobat überlässt das Genre-Gedöns den anderen bzw. umschreibt die Musik irgendwo als Voldemort-Rock, von dem man sich genau so viel kaufen kann, wie einer Liebe zu Housemusik. Dafür hat Franz die hübsche Chloe, und diese beschreibt das Album so:

Oder man macht sich alternativ ein eigenes Bild über Suddenly the Goat via Bandcamp

So oder so, ein wilder Konzertabend wird das mit Potenzial zur Eskalation mit chinesischem Schnapps. Die Comecert-Crew lässt sich sicher auch an diesem Abend nicht lumpen und tischt mit Alkohol-Souvenirem auf.

Die Gewinner unserer Kartenverlosung wurden informiert!

curt präsentiert: Lonely Leary > Facebook + Suddenly the Goat > Facebook // 30. September // Import Export // Einlass 19:30, Beginn 20:00 // Eintritt tba > Infos via Facebook

 

 


About Melanie Castillo

view all posts

curt München Art Direktion, Redaktionsleitung & Master of Self-Exploitation.