Ab 14. November
9. Literaturfest & Münchner Bücherschau

Über 80 Autoren aus aller Welt sind beim 9. Literaturfest München geladen, um Literaturbegeisterten und denen, die auf dem besten Weg dorthin sind, ihre neuesten Werke zu präsentieren. Und wie die Jahre zuvor wartet bei der größten regionalen Buchausstellung, der Münchner Bücherschau, eine Vielfalt an Neuerscheinungen im Gasteig auf ihre Entdeckung.

Zu den Gästen des Festivals gehören die aktuellen Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels, Aleida und Jan Assmann, Maxim Biller, der Schotte John Burnside, Alex Capus, Aris Fioretos aus Schweden, Amelie Fried, die spanische Schriftstellerin Almudena Grandes, Hugo Hamilton aus Irland, Dörte Hansen, die Brecht-Literaturpreisträgerin Nino Haratischwili, die britische Schriftstellerin A.L. Kennedy, Navid Kermani, der Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Harald Lesch, Adolf Muschg, Edward St. Aubyn und Martin Walser, der chinesische Autor und Friedenspreisträger Liao Yiwu, Adam Zagajewski aus Polen und Serhij Zhadan aus der Ukraine, zudem die Kinder- und Jugendbuch-Autoren Kirsten Boie und Jonathan Stroud.

Ihre Lesungen und Gespräche sind an verschiedenen Orten der Landeshauptstadt zu erleben, insbesondere im Literaturhaus München und dem Kulturzentrum Gasteig, zudem im Marstall, in der Akademie der Schönen Künste, im Volkstheater und Lyrik-Kabinett, im Club Milla und Ampere im Muffatwerk. Im Kuratorenprogramm forum autoren liegt der Fokus auf der literarischen Vielfalt und Schönheit der europäischen Sprachen.

Neben den Lesungen und Gesprächen kommen auch Kinder und Jugendliche in den Genuss einer Vielzahl an Veranstaltungen. Dieses Mal mit dabei: Jonathan Stroud liest aus „Lockwood & Co. – Das Grauenvolle Grab“ und gibt Tipps, wie man zum Geisterjäger wird. Kirsten Boie stellt ihren Titel „Ein Sommer in Sommerby“ vor, Schauspieler Max von Thun sein erstes Bilderbuch „Der Sternenmann“. Premiere feiert dieses Jahr das Literarische Jugendquartett – von Jugendlichen für Jugendliche.

Zum Abschluss des Literaturfests München findet erneut der Basar „Andere Bücher braucht das Land“ statt, bei dem unabhängige Verlage und das kreativ gestaltete Buch im Vordergrund stehen.

Der Eintritt zur Buchausstellung und den Sonderausstellungen der Münchner Bücherschau – täglich geöffnet von 8–23 Uhr – ist frei.


9. Literaturfest München > Homepage und Münchner Bücherschau > Homepage // 14. November–2. Dezember 2018 //  Tickets: Website