31. Januar
Kevin Morby @ Hansa39

Ich mag einfach den Gedanken in eine unbekannte Stadt zu kommen, das Leuchten von weiter weg zu sehen und es sieht nur beängstigend aus, als würde man in ein Feuer fahren.

Das sagte der amerikanische Singer/Songwriter Kevin Morby einst über sein Tourleben – am 31. Januar 2020 ist der 31-jährige Texander in München. Die gewisse Undefiniertheit in der Stimme, der spezielle Slang, die musikalische Untermalung, all das zusammen erinnert mal an Bob Dylan, mal an Tito & Tarantula. Zu seinen größten Einflüsse zählt er Lou Reed, Bob Dylan, Nina Simone.

Gerade Volljährig verschlug es den Musiker nach New York, wo er unbedingt leben wollte, da er die Stadt aus den Filmen so mochte. Dort entstand unter anderem auch sein Debut Harlem River, das vielen von Monolinks Covern bekannt sien dürfte. Der Harlem River wiederum ist es, der die Bronx von Manhatten trennt und somit tagtäglicher Berührungspunkt Morbys war.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=7AZeDbDDTkQ

 

 

Inzwischen der Musiker in Los Angeles und veröffentlicht sein fünftes Album Oh my God unter seinem eigenen Label. Die eigentliche November-Tour zum Album musste er wegen gesundheitlichen Problemen absagen. Um so mehr freuen wir uns auf den Nachholtermin am 31. Januar im Feierwerk.


KEVIN MORBY > >Bandcamp // 31.01.2020 // Feierwerk, Hansa39 // Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr // VVK: 20,00 Euro zzgl. Geb. > Tickets