Gehört: Kenneth Minor – On My Own

Da das Beste bekanntlich zum Schluss kommt, soll es hier einfach mal den Anfang machen. Unendlich viel Dankeschön und Liebe für diese niederknienswerte Version von Neil Youngs My My, Hey Hey (Out Of The Blue) mit der Kenneth Minor ihr rundum gelungenes drittes Album On My Own beenden. Ein reduziertes Picking, die unverzichtbare Mundharmonika und eine Stimme, die jeden Country Club zum Schmelzen bringt. Viel mehr braucht es einfach nicht.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=pTtA4Y3aKAA&feature=youtu.be

Auch neun Jahre nach ihrem Debüt In That They Can’t Help It geben sich die vier Musikerinnen und Musiker aus Wiesbaden und Nürnberg eher zurückhaltend, was überbordende Infos und Selbstbeschreibungen zu ihrem neuen Album betrifft. Let the music do the talking and keep on rocking in a free world. Als Freak Folk bezeichnet Sänger und Bandkopf Bird Christiani das, was dabei herauskommt, wenn er Songs schreibt und diese gemeinsam mit seinen Mitstreitern zum Leben erweckt werden. Stampfender Folk-Blues, den Fingerspitzen abgerungenes Picking, sumpfige Beats, scheppernde E-Gitarren mit Punk-Attitüde und einschneidender Slide-Gitarre, gekonnter Minimalismus, relaxter Folk, entspannter Satzgesang, eigenwilliger Beat in zeitgenössischem Soundgewand, schlichte und schöne Arrangements und Melodien. There’s more to the picture than meets the eye.

My my, hey hey
Rock and roll is here to stay
It’s better to burn out
Than to fade away
My my, hey hey
It’s better to burn out
than it is to rust
The king is gone
but he’s not forgotten

Als ob die Rheinauen ein riesiger Trailerpark wären. Hier stecken die Violent Femmes, They Might Be Giants, Eels, dEus unter einer Decke mit Musikern, die sich einen feuchten Kehricht darum scheren, wo man herkommt und so zu klingen, wie es zu erwarten sein soll. Rock and roll can never die. Humor, Ironie und ein feiner Schöngeist gibt es als Topping obendrauf. Schade, dass die Band ihren Aktionsradius für ihre Konzerte eher auf das Rhein-Main-Gebiet beschränkt. Ein Ausflug in die schönste aller Landeshauptstädte wäre also vonnöten, möchte man sich von Kenneth Minors Charme und dem anfangs erwähnten Neil-Young-Song live verzaubern lassen.


Kenneth Minor – On My Own // Unique Records / Groove Attack // VÖ: 04.10.2019 > Homepage