KAKKMADDAFAKKA
@ Muffathalle

Man stellt sich jenen Abend sehr trist in Norwegen vor, an dem vor inzwischen fast zehn Jahren die Brüder Axel und Pål Vindenes mit ihren Freunden Stian Sævig und Jonas Nielsen beschlossen, eine Band zu gründen. Nicht wie viele andere, um zusammen Musik zu machen – nein, es sollte das spektakulärste Konzert aller Zeiten werden. Und das wurde es auch! Ihre Freunde beknieten sie weiterzumachen und KAKKMADDAFAKKA war geboren.

Es ist die Mischung aus allem und nichts, das beiläufig Tiefgründige und trotzdem so belanglos Positive, was diese Band ausmacht. Man feiert, ohne es wirklich greifen zu können. Böse Zungen würden behaupten, es ähnele der Einnahme von illegalen Opiaten.

Und so produzierten  in Eigenregie ihr erstes Album „Down to Earth“ (2007) und versuchten, so schnell wie möglich wieder auf die Bühne zu kommen. Da kamen auch schon die Zufälle ins Spiel: Man lernt Röyksopp, The Whitest Boy Alive und Kings of Convenience kennen und der Lieblingsbarkeeper wird ihr Manager.

Nach einer ausgiebigen Tour besann man sich 2011, wieder ins Studio zu gehen. „Hest“ hieß das Album und katapultierte die Band in eine erfolgreichere Zukunft. „Restless“ und „Your Girl“ wurden Hits, alle bedeutsamen Festivals in Europa bespielt. Teilweise mit bis zu zwölf Mann auf der Bühne. Immer mit dem Drang, die beste Show der Welt abzuliefern.

Ihr aktuelles Album kam vor ein paar Monaten heraus und knüpft genau da an. „Six Months Is A Long Time“ heißt das gute Stück, über welches Erlend Øye sagte: „ Durch ihr Songwriting liefern KAKKMADDAFAKKA ein so lebenstreues Portrait des Alltags in Bergen, dass ich mich schon dabei ertappt habe, mir beim Hören der Songs imaginären Regen von meiner riesigen Brille zu wischen.“

Und auch wenn sich momentan in der bayerischen Hauptstadt alles um Bier, Lederhosen und F-Prominenz dreht, am 11. Oktober spielt diese so fantastische Band in der Muffathalle, nimmt uns den imaginären Regen aus dem Gesicht und spielt wohl die beste Show aller Zeiten.

>> KAKKMADDAFAKKA auf Facebook