14. Februar
curt präsentiert: Kakkmaddafakka

Romantischer geht’s fast gar nicht: Am Valentinstag ins Muffatwerk zu KMF, kurz für Kakkmaddafakka. Die fünf Jungs aus Norwegen bringen mit ihrem zuckrigen Indie-Pop nicht nur Musik zum Tanzen, sondern auch Musik zum Liebhaben und Kuscheln.

Das klingt jetzt alles arg kitschig, oder? Ist es aber nicht. Denn live gibt KMF eine energiegeladene Show her, bei der sowohl Instrumente als auch Stimmen und Performance professionell daherkommen. Nicht ohne Grund: Die Band gibt es schließlich schon so lange, dass sie sich damals noch die Mühe machten, ein MySpace-Profil anzulegen. Sänger Axel Vindenes wickelt mit seiner Bühnenpräsenz das Publikum mit Leichtigkeit um seinen kleinen Finger.

Es hilft, dass die Songs der Norweger aus eingängigen Indie-Pop-Melodien gestrickt sind. “Young You” von der aktuellen, selbstbetitelten Platte verbindet so etwa ein 80er-Jahre-Piano-Staccato mit dem sehnsuchtsvollen Seufzen von Vindenes. Man hört auch die Einflüsse anderer norwegischer Indie-Acts: Erlend Øye von The Whitest Boy Alive und Kings of Convenience beispielsweise, der unter anderem die zweite Platte von Kakkmaddafakka produzierte.

Auch das Muffatwerk sollte gut zur Band passen: Gerade groß genug, um bombastisch zu klingen, doch klein genug, dass es als große Party durchgehen könnte. Das verliebte Indie-Pärchen von der Isar sollte jedenfalls einen Heidenspaß haben.

Wer seiner Liebsten oder dem Liebsten ein ganz besonderes Valentinsgeschenk machen will, nimmt an unserer Verlosung teil. 3 x 2 Tickets haben wir anzubieten. Schreibt uns eine herzige E-Mail an willhaben@curt.de mit Betreff “KMF” und unsere Glücksfee zieht die Gewinner.

Unsere Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden informiert.


curt präsentiert: Kakkmaddafakka// Support: Gurr // 14. Februar 2017 // 20.30 Uhr // Muffathalle // VVK 24 Euro zzgl. Gebühren
> Homepage > Facebook

Merken

Merken

Merken

Merken