20. September
Jonathan Jeremiah @ Muffathalle

Wärme, Kraft und Lieben kann so schön sein: Jonathan Jeremiahs vibrierende, soulige Stimme und die tiefgründigen Texte sind sein größtes Pfund. Gelernt hat er von den ganz großen Sänger:innen und Songwriter:innen der Siebziger Jahre – James Taylor, Carole King oder natürlich vom großen Soulhelden Bill Withers. Jonathan Jeremiah, der Mann mit der schmeichelnden Bariton-Stimme, hat sieben Jahre lang auf sein Debüt „A Solitary Man“ hingearbeitet und inzwischen längst seine eigene persönliche Handschrift gefunden. Und so überzeugt der 41-jährige Brite mit charmantem, ins Ohr und die Beine gehenden Northern-Soul, einer Spur Folk, etwas Rock, ein bisschen Retro – und alle dies eingehüllt in einen Hauch von Patina.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=BNNjjWX_7N8

 

Das neue Album von Jonathan Jeremiah „Horsepower for the streets“ erscheint am 9. September und entstand auf seiner Frankreich-Tour. Eingespielt wurde es final in einer monumentalen Kirche in Amsterdam mit einem 20-köpfigen Streichorchester. Es ist ein Konzeptalbum in 5 Kapiteln, das von dem bleibenden Schmerz und der Zerbrechlichkeit lebt und uns lehrt, auch die dunkelsten Dämonen zu akzeptieren. Die Songs von Jonathan Jeremiah fangen einen speziellen Groove früherer Jahrzehnte ein, mit schrammelnden Gitarren, majestätischen Streichern und warmen, nostalgischen Harmonien. Ein Must-have im Herbst 2022!


Jonathan Jeremiah –>Homepage// 20.09.22 // Muffathalle // Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr // Tickets ab 28 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten VVK-Stellen

Foto: Glenn Dearing