15. April
Jochen Distelmeyer – „Songs from the Bottom“

AUSVERKAUFT! Jochen Distelmeyer überrascht mit neu interpretierten Lieblingssongs – aus fremder Feder und auf Englisch.

Nach seinen letzten fulminanten Jubiläumskonzerten mit dem Hamburger Trio Blumfeld – in München im Sommer 2014 – wildert Jochen Distelmeyer gern in fremden Revieren. Erst sein nicht ganz so fulminantes Romandebüt „Otis“. Auf seiner Lesereise gab er bereits Neuinterpretationen seiner Lieblingslieder zum Besten. Jetzt sind diese unter dem Titel „Songs from the Bottom Vol. 1“ gesammelt erschienen, produziert zusammen mit Swen Meyer (Tim Bendzko, Lena, Olli Schulz).

Wer die Karriere des sperrig-intellektuellen Blumfeld-Frontmanns seit den 90er-Jahren verfolgt hat, würde Britney Spears oder Lana Del Rey nicht unbedingt in einem Atemzug mit ihm nennen. Und doch stehen Songs der beiden Pop-Diven auf seiner favorisierten Setlist. Allerdings: Er verleiht ihnen in Songwriter-Manier seine ganz persönliche Note – verwandelt sie nur mit Gitarre und seinem charakteristischen Gesang in eigene Lieder. Eine ganz neue Seite und doch irgendwie vertraut. Da muss sich das Original teils heftig strecken, um mithalten zu können.

Und hier der Vergleich:

Zwölf Coversongs – unter anderem von The Verves, Kris Kristofferson, Al Green, Avicii, Joni Mitchell und Radiohead – präsentiert Distelmeyer auf seinem neuen Akustik-Album. Lieder über die Liebe, den Schmerz verlorener Illusionen und das Weitermachen. Live könnt ihr ihnen in München im Volkstheater lauschen.


Jochen Distelmeyer – Songs from the Bottom // 15. April // 20 Uhr // Volkstheater München/Foyer // Das Konzert ist ausverkauft!
> Homepage > Facebook


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, 70er-Jahre-Lampen ... Seit drei Jahren mischt sie bei curt als Online-Redakteurin und als Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.