28. Mai
curt präsentiert: Jawbreaker

Aufgemerkt! Jawbreaker kündigen ihre München-Premiere an. Während ihrer aktiven Zeit zwischen 1986 und 1996 konnte sich das Trio, das sich in New York gefunden und später an der Westküste niedergelassen hat, zu einer der einflussreichsten Bands der 90er-Jahre-Emo-Bewegung mausern. Die zwischen den Jahren 1990 und 95 veröffentlichten Alben Unfun, Bivouac, 24 Hour Revenge Therapy, Dear You gelten für viele immer noch als die wichtigsten Alben des Emocore sowie als Wegbereiter der alles verändernden Grungewelle.

Sänger Blake Schwarzenbach hat sich in der Szene einen blendenden Ruf erarbeitet und gilt als einer der stilprägenden Figuren in diesem Genre. Mit seiner charismatischen Erscheinung, seiner unverkennbaren Stimme und seiner Gabe für Texte, die zwischen Aggression und tiefen Gefühlen schwingen, stellt er eine tiefe Bindung mit seinen Zuhörern her. Das war bei Jawbreaker so und sollte bei seinen Nachfolgeprojekten Jets to Brazil, The Thorns of Life oder Forgetters nicht anders sein.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=4KGzXUmbyiQ

 

Gut zwanzig Jahre nach ihrer Auflösung vermeldeten Jawbreaker im Jahr 2017 ihre Reunion. In jenem Sommer wurde auch die Dokumentation „Don’t Break Down: A Film About Jawbreaker“ von Tim Irwin und Keith Schieron in den Kinos gezeigt. Beflügelt von dem nach wie vor großen Interesse an der Musik von Jawbreaker raufen sich Schwarzenbach, Pfahler und Bauermeister zusammen und gehen gemeinsam in den Proberaum. Ziel ist, ein Konzert als Headliner auf dem Riot Fest in Chicago zu spielen. Davor ein paar kleine Shows zum Warmwerden. Und siehe da, man soll dann weitermachen, wenn es am schönsten ist. Sogar von einem neuen Album ist die Rede. Von einer Umsetzung gibt es aber bislang noch nichts Zählbares zu vermelden. Macht aber nichts. Die vier alten Alben bieten ausreichend Stoff für einen emotionalen Konzertabend.

After all, it’s not that bad / I still have pictures, I look back / At all the things that we once did / You said “I love you” I guess you did (Ashtray Monument)

Unsere Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden informiert.


curt präsentiert: Jawbreaker > Homepage // Support: Lucy Dacus > Homepage // 28. Mai 2019 // Strom Club  // Einlass: 20 Uhr / Beginn: 21 Uhr // VVK: 38,75 Euro zzgl. Gebühren

Foto: John Dunne