8. Mai
Jack Garratt im Freiheiz

Jack Garrat – einmal mit allem bitte

Da macht ein rotbärtiger Typ aus Little Chalfont knapp 10 Jahre Folk, doch kaum bricht die große Zeit des Folks an, legt dieser Jack Garratt doch glatt die Folk-Klampfe weg und mutiert zum Einmann-Pop-Orchester, dass maßgeblich aus elektrischer Gitarre, Keyboard und satten Beats besteht. Dazu kommt eine geschmeidige R&B-Stimme und ganz viel Talent.

Innerhalb von zwei Jahren geht es dann ganz schnell: 2014 veröffentlicht er selbst die Single “I Couldn’t Want You Anyway”. Festivals werden hellhörig und buchen den Typen, dazu stürzt sich das Label Island auf ihn und mit ihm schnell mit zwei EPs auf den Markt. International wirds ganz heiß, als ihn die BBC im Januar zum Newcomer des Jahres wählt und er damit in die Fußstapfen von Größen wie Adele (2009) oder Sam Smith (2014) tritt. Der Typ ist eine musikalische Energieladung, die vor lauter Überschuss nur eine Lösung kennt: raus damit und zwar mit richtig Breitseite!

So unscheinbar dieser Mitzwanziger auf den ersten Blickt auch wirkt, so rücksichtlos gibt er den Leuten was auf die Ohren! Er spielt mit offenen Karten, liefert sich musikalisch total aus. Alle Instrumente spielt er selbst und die Songtexte sind laut Medien tatsächlich alle selbst gefühlt und geschrieben. In der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich, wenn große Labels im Nacken sitzen und schnell ein paar hymnenartige Zeilen für vielversprechende Talente notwendig sind. Seine Inspirationen holt er sich dabei aus ganz verschiedenen Momenten und Gedanken, was sich in seiner vielfältigen Musik widerspiegelt. Davor muss man sich ehrfürchtig verneigen. Und das tun schon einige. Allen voran Mumford & Sons, die ihn als Support für Ihre UK-Tour an Bord holten und natürlich die schnell wachsende Fangemeinschaft. Er startet nämlich richtig schnell durch: Das Album steigt in der UK auf Platz 3 ein, die dortige Tour ratzfatz ausverkauft und auch die Termine in Deutschland sind schneller voll, als uns allen lieb ist. AUSVERKAUFT heißt es bereits in München, Hamburg und Köln. Berlin wird nicht lange auf sich warten.

Besonders spannend wird es sein, wie er als Solokünstler das Publikum tatsächlich über ein ganzes Konzert hinweg bei Laune halten wird. Seine Entertainer-und musikalischen Qualitäten werden sich hier unter Beweis stellen.


Jack Garratt >> Homepage // 8. Mai im Freiheiz // Ausverkauft! // 19.30 Uhr