Import Export Open 2021

Draußen tut sich wieder was und das Import Export ist mit einem voll gepackten fünfmonatigen Programm ganz vorn dabei – von Konzerten und DJ-Sets über Lesungen, Podiumsdiskussionen, Filmabende und Performances bis hin zu Singer Songwriter Sessions auf der Open Stage. Und das alles natürlich mit einem gut durchdachten Hygienekonzept sowie einem geregelten Vorverkauf – informiert euch vor eurem Besuch auf jeden Fall hier.

Grundgedanke der Veranstaltungsreihe ist eindeutig Vielfalt:


„Wir wollten ein Programm schaffen, das Diversität ausstrahlt. Alle Milieus und Generationen sollen sich darin wiederfinden und zur kulturellen Beteiligung animiert werden.”

(Katharina Walpoth, Projektleiterin für Kultur beim Kunstzentrat e.V.)

Das zeigt sich deutlich an den variablen Eintrittspreisen und dem Programm, das sowohl lokale Künstler:innen beinhaltet, als auch welche aus dem weiteren In- und je nach Möglichkeit natürlich auch aus dem Ausland. 

Am 19.08. spielt zum Beispiel eine Band aus Japan auf, Kikagaku Moyo. Die Psychedelic Rock Band aus Tokyo gibt’s seit 2012 und hat sich anfangs einen Namen als Straßenmusiker gemacht. 2013 brachten sie dann ihr Debütalbum mit dem gleichen Namen der Gruppe auf und schoben schon ein Jahr später zwei weitere Alben hinterher (Mammatus Clouds und Forest of Lost Children). Mit ihrem Sound, der auch Elemente von Krautrock, indischen Ragas und Acid Folk enthält, haben sie in den guten alten Zeiten vor Corona auch schon erfolgreiche Tourneen durch Amerika, Großbritannien und Europa bestritten. Und jetzt eben ein Auftritt auf der gemütlichen Bühne im Import Export.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/MIyUHkTSfLM

 

Wie gewohnt gibt’s im Import Export natürlich auch dieses Jahr wieder kulinarische Versorgung vor Ort. “An den Abenden kochen jeweils unterschiedliche Köch:innen eine Vielfalt an Gerichten. Alles ist immer vegan und der Preis ist so gestaltet, dass jeder sich etwas zu Essen leisten kann,” so Bene, einer der kreativen Köpfe hinter der Veranstaltungsreihe. Zu empfehlen sind beispielsweise mittwochs die beliebten Falafel-Teller von Twana, der als Tutu-Kitchen auf Instagram immer wieder leckere Rezepte teilt.  

Good to know bei diesem wechselhaften Sommer 2021: bei leichtem Regen finden die Veranstaltungen jeweils statt und werden nicht abgesagt, nur bei einem starkem Unwetter kann die Open-Air-Reihe dann nicht durchgeführt werden. Aktuellste Infos bekommt ihr immer auf den Social Media Kanälen vom Import Export. 

Import Export Open 2021 > Website // Facebook // Instagram