21. Februar: Hurts im Kesselhaus

Die Synthie-Popband Hurts entführt uns in ihre eigene Welt. Im Oktober brachten die Briten ihr drittes Studioalbum auf den Markt. In der Schweiz erreichte „Surrender“ Platz 1 der Charts. Auch wenn es in Deutschland nicht ganz für den ersten Platz gereicht hat, so hat es „Surrender“ immerhin in die Top 10 geschafft. Und die Singleauskopplungen „Some Kind of Heaven“, „Rolling Stone“ und „Lights“ darf man ja auch nicht vergessen.

Hinter dem in Manchester angesiedelte Duo stecken Theo Hutchcraft und Adam Anderson, beide zuvor Mitglieder der Bands Daggers und Bureau, bevor sie sich dazu entschieden, ihr eigenes Projekt zu verfolgen.

Hurts geben nur vier Konzerte in Deutschland: also schnell, schnell zuschlagen, denn bei der Geschwindigkeit, in der diese Jungs ein Album rausbringen, kann es noch ein paar Jahre dauern, bis sie wieder nach Deutschland kommen.


Hurts // 21. Februar // 20 Uhr // Kesselhaus // VVK 32,50 Euro zzgl. Gebühren
Hurts > Homepage > Facebook

Livetermine:
19.02.16 Köln, Palladium
21.02.16 München, Kesselhaus
15.03.16 Berlin, Tempodrom
16.03.16 Wiesbaden, Schlachthof