9. August
Hilltop Hoods in der Muffathalle

Adelheid mag der Name einer älteren Dame sein, die in München an der Supermarktkasse direkt vor dir eine gefühlte Ewigkeit nach dem passenden Kleingeld im Geldbeutel sucht. Adelaide hingegen ist ein ganzes Stück weiter entfernt – Adelaide befindet sich auf der anderen Seite unseres Planeten – in Australien.

Die Freundschaft, die sich Anfang der Neunziger zwischen den beiden Schulkindern Matt Lambert und Daniel Smith entwickelte ist mittels gemeinsamer Liebe zur Musik geblieben, und weil sich die zwei nicht nur aufs HipHop-Hören beschränkten, sondern als Pressure und MC Suffa selbst am Mikrofon versuchten und merkten, dass sie eine gewisse Begabung für guten Rap in die Wiege gelegt bekommen hatten, kennt man die beiden Südaustralier inzwischen auch außerhalb von Adelaide.

Zusammen mit DJ Debris bilden sie die Gruppe Hilltop Hoods. Benannt nach dem Vorort von Adelaide aus dem die Bandgründer stammen.

Mehr als zwanzig Jahre gibt es die Crew nun schon – in Australien landeten die HipHopper bereits an der Spitze der Albumcharts. Das änderte sich 2009, als die drei nicht nur ihr eigenes Label „Golden Era Records“ gründeten, sondern auch zum ersten Mal durch Europa tourten und auch in Deutschland die Bühnen rockten.

Offensichtlich hat es nicht nur der deutschen Hip-Hop-Community gefallen, sondern auch den Künstlern, denn dieses Jahr sind sie zurück auf deutschem Boden. Im Gepäck ihr inzwischen achtes Album „Walking under stars“. Auf eine begeisterte Menge können die Australier sich jetzt schon freuen. Wegen der hohen Nachfrage nach Tickets fürs Konzert in München, wurde der Gig mit Special guest „Thundamentals“ vom kleinen Ampere in die große Muffathalle verlegt. Nicht verpassen!

Hilltop Hoods >> Homepage // Special guest: Thundamentals // 09. August // 20:30 Uhr // Muffathalle // VVK:  20 Euro, AK: 25 Euro

Musik von Hilltop Hoods kaufen:


About Christian Gretz

view all posts

Jahrgang 1980, geboren und aufgewachsen im Allgäu. Nach dem BWL-Studium erster Job in München in einer Marketingagentur mit ausschließlich spanischen Kunden, die unwillig waren, Englisch zu reden – letztlich der Grund dafür, dass er heute fließend Spanisch spricht. Den Projektmanagerjob nach sieben Jahren an den Nagel gehängt, gegen einen Rucksack getauscht und den Globus umrundet. Seit Sommer 2011 wieder zurück (in der curt-Redaktion und) im geliebten München und damit beschäftigt, das selbstgegründete Stadtführungsunternehmen „ui muenchen“ (www.ui-muenchen.de) zum Erfolg zu führen. Mit jeder Menge Liebe für – und detaillierten Infos über – die schönste Stadt weit und breit. Nicht nur für Touristen. Auch für Münchner!