13. April
curt präsentiert: Heymoonshaker

Einmal kurz reingehört und sofort war klar: curt muss die Heymoonshaker einfach präsentieren, denn was das Londoner Duo musikalisch auf die Beine gestellt hat, ist gewaltig. Atemberaubendes Beatboxing, Gitarre und rauer Bluesgesang à la Tom Waits ergeben in der Summe ein einmaliges Hörerlebnis > am 13. April live im Milla!

Fast wie ein altes Ehepaar wirken Master-Beatboxer Dave Crowe und Bluesgitarrist Andy Balcon, wenn sie sich in ihrem Video „Colly Drop“ musikalisch bekriegen, bis die Spucke nur so fliegt. Dabei passen die beiden zusammen wie Faust aufs Auge: Nachdem sich ihr Weg erstmals 2009 in Neuseeland kreuzte, machten sie gemeinsame Sache und vereinten ihre Talente zu einem sehr intensiven und eigenwilligen Stil aus Blues und Electronic Bass Music.

Zwei exzellente Zutaten fusionieren bei Heymoonshaker zu einem wunderbar mundendem Ganzen: Dave hat das Beatboxing in harter Arbeit so perfektioniert, dass man fast nicht glauben mag, welche Töne er allein mit Mund, Nase und Rachen zustandebringt. Andy hingegen schreit sich schier die Seele aus dem Leib: rauer, dreckiger Blues, eine Stimme wie Sandpapier. Und ja, er erinnert tatsächlich ein wenig an Tom Waits, was ja ganz und gar nicht verkehrt ist. Der Schweiß perlt. Bei beiden sieht das nach schwerer körperlicher Arbeit aus, es klingt nach Leidenschaft und Hingabe.

Heymoonshaker

Die Früchte ihrer grandiosen Zusammenarbeit haben Heymoonshaker vergangenen Jahres auf ihrer ersten EP namens „Shakerism“ herausgebracht. Für 2014 planen sie ihr Debütalbum.

Live könnt ihr das britische Duo am 13. April im Milla erleben, mit etwas Glück sogar für umme: Wir hauen für euch 3×2 Gästelistenplätze raus. Was ihr tun müsst? Einfach den Beitrag kommentieren und uns davon überzeugen, dass wir gerade euch zum Konzert schicken sollen.

Unsere Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden informiert!

 

 


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, 70er-Jahre-Lampen ... Seit drei Jahren mischt sie bei curt als Online-Redakteurin und als Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.

5 Kommentare

  1. Die sind live bestimmt der Hammer! Da muss ich hin!!! 🙂

    Luisa /
  2. Hört sich genial an!!! Mal was anderes 🙂
    HABENWILL! 🙂

    Max /
  3. Die klingen gut.

    Julian Meyer /
  4. der schmale junge mann mit der heftigen stimme … würd ich gerne live sehen!

    jr1209 /
  5. Sehr cool, nicht nur ein “Hinhörer” mit ungewöhnlichem Sound sondern bestimmt auch Live ein Erlebnis. Tolle Energie und außerdem irgendwie sympathisch wie sich die beiden ins Zeug legen! Auch auf Facebook schon über 40.000 Fans… also ich würd mir die beiden wirklich gern live ansehen!

    Kerstin /

Comments are closed.