26. Oktober
curt präsentiert: Heymoonshaker

Als Heymoonshaker im Frühjahr 2014 im Milla ein Konzert gaben, versprachen sie, im Herbst wiederzukommen. Welchen Herbst, sagten sie nicht. Jetzt ist es soweit. Am 2. Oktober erscheint das neue Album „Noir“ in Frankreich, am 23. Oktober weltweit. Die angebundene Album-Release-Tour führt die Band durch ganz Europa – und auch nach München.

Wer sind Heymoonshaker? Eine Band? Die Bezeichnung „Band“ trifft nicht so recht, denn es sind ja nur zwei. Ein Duo? Da stellt man sich ein „Gesangs-Duo“ vor, das zum Playback schmalzt. Heymoonshaker sind Heymoonshaker. Und zwar, seit sie sich 2009 in Neuseeland trafen: Dave Crowe, der König des Beatboxing, und Andy Balcon, der Sänger-Gitarrist. Beide Straßenmusiker. Beide Engländer. Zusammen ein Blues-Folk-Beatbox-Postpunk-Whatever-Duo mit einer riesigen Fan-Gemeinde in unterschiedlichsten Ländern. Europa sowieso.

Dass sich aus der Fusion ein Mehrwert ergab, Synergie quasi, betont Dave Crowe bei jedem Auftritt. Schon klar, dass die Musik von Heymoonshaker mehr ist als die Summe zweier Teile. Doch der Mehrwert entsteht nicht nur musikalisch, obwohl natürlich die Mischung extrem explosiv ist. Andy Balcon hat eine kratzige Bluesstimme, die man nicht vergessen kann, und Beatboxing ist in der Kombination mit Blues mehr als ungewöhnlich.

Der Mehrwert offenbart sich in einer Stimmung, die das Publikum nicht nur anheizt und kochen lässt, sondern auch auf einer fast schon therapeutischen Ebene an der besonderen Lebenserfahrung der beiden Freunde teilhaben lässt.

Dave Crowe betritt die Bühne als unscheinbarer Knilch. Nach ein paar Songs fragt er die Menge: „Findest du dich sexy?“ Die Reaktionen kommen zunächst verhalten. Doch er antwortet: „Ich fand mich immer unsexy. Bis ich beschloss, dass ich sexy bin. Hat geklappt.“ Sexy as Fuck!

Angesichts solcher Offenheit macht auch das Publikum auf und wird empfänglich für die Lebensweisheiten, die zwischen den Liedern eingebunden und unaufdringlich dargeboten, nahezu einer Gehirnwäsche dienen.

Essenz: Freiheit ist wichtiger als Pflichterfüllung. Das Leben ist zu kurz und kann jeden Tag zu Ende sein. Lebe jetzt! Das beeindruckt. Wie konnten wir das nur vergessen?

Dass dann nach dem Konzert von Andy Balcon noch „free hugs“ verteilt werden und Dave Crowe mit den Leuten ein Bierchen trinkt, komplettiert das Hippie-Feeling. Auch ein Zeichen von Freiheit, wenn man nicht lange Equipment abbauen muss, weil man das Schlagzeug im Mund trägt.

Wer beim Tête-à-tête mit Andy und Dave für lau dabei sein will, schreibt eine E-Mail an willhaben@curt.de, Betreff: Heymoonshaker. Ein paar philosophische Zeilen an unsere ehrenamtliche Glücksfee und dann sollte es passen. Wir haben 3 x 2 Freitickets für euch. Viel Glück!

Unsere Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden informiert.


curt präsentiert: Heymoonshaker // 26.Oktober // 21 Uhr // Milla // VVK 16,60 Euro zzgl. Gebühren
Heymoonshaker > Website
Heymoonshaker > Facebook