4. November
curt präsentiert: Gregory Alan Isakov

Der Sommer ist bereits in weite Ferne gerückt, die Tage kurz und kalt. November in München. Genau die richtige Zeit, um sich ins kuschelige Ampere zu begeben und sich von den Klängen Gregory Alan Isakovs Musik vom schmuddeligen Herbstwetter ablenken zu lassen. Und das obwohl sein aktuelles Album unter dem Titel „The Weatherman“ daherkommt.

Es geht aber glücklicherweise nicht ums Wetter. Das ist in Colorado, wo der gebürtige Südafrikaner inzwischen lebt und seine Songs schreibt, nämlich sicher auch nicht angenehmer als in der bayerischen Landeshauptstadt. Wieso denn dieser Titel, Mr Isakov?

„Die Gedanken an die Wettervorhersagen haben etwas sehr Kraftvolles, Intensives. Bedenkt man nur, dass die Meteorologen, die uns im Fernsehen oder Radio etwas übers Wetter erzählen, zugleich auch unsere Zukunft voraussagen, ohne dass uns dies wirklich bewusst ist, hat das schon was. Ähnliches versuche ich mit meinen Texten zu erreichen.“ Aha!

Auch wenn vielleicht nicht jeder Konzertbesucher seine Zukunft in Songs wie „Amsterdam“ oder gar „Astronaut“ wiederfinden wird, wer auf die Musik im Stile eines Leonard Cohen oder Bruce Springsteen steht, der sollte sich für den Abend des vierten November auf jeden Fall einen Konzertbesuch einplanen. Auch wenn Gregory Alan Isakov nicht in einem Atemzug mit diesen Legenden genannt wird, so sind seine Songs doch ähnlich einfühlsam und melancholisch.

Auf dem Album gibt es neben Isakovs sanfter Stimme auch die Klänge von Violinen, Banjos, Ukulelen, Mandolinen, Mellotron und Akkordeon. Sogar mit Waschbrett und Säge wird experimentiert. Es darf bezweifelt werden, dass er dieses Sammelsurium an Instrumenten mit nach München bringen wird, aber ein guter „Singer und Songwriter“ ist auch einfach nur mit einer Gitarre völlig ausreichend ausgerüstet.

Die Gewinner unserer Auslosung sind gezogen und informiert!


curt präsentiert: Gregory Alan Isakov// Support: Glowing House // 04. November 2014 // 20:30 Uhr // Ampere // VVK 14 Euro zzgl. Gebühren / AK 17 Euro


About Christian Gretz

view all posts

Jahrgang 1980, geboren und aufgewachsen im Allgäu. Nach dem BWL-Studium erster Job in München in einer Marketingagentur mit ausschließlich spanischen Kunden, die unwillig waren, Englisch zu reden – letztlich der Grund dafür, dass er heute fließend Spanisch spricht. Den Projektmanagerjob nach sieben Jahren an den Nagel gehängt, gegen einen Rucksack getauscht und den Globus umrundet. Seit Sommer 2011 wieder zurück (in der curt-Redaktion und) im geliebten München und damit beschäftigt, das selbstgegründete Stadtführungsunternehmen „ui muenchen“ (www.ui-muenchen.de) zum Erfolg zu führen. Mit jeder Menge Liebe für – und detaillierten Infos über – die schönste Stadt weit und breit. Nicht nur für Touristen. Auch für Münchner!