4. Mai
curt präsentiert: God is an astronaut

Das Trio aus Glen of the Downs, Irland, liefert seit der Gründung 2002 der Zwillingsbrüder Niels and Torsten Kinsella, im Bereich der instrumentalen, sphärischen Gitarrenmusik brav ab. Seit jeher spult der Sound nicht nur den Soundtrack für das eigene Kopfkino ab, sondern befeuert zusätzlich bei den Shows den Geist mit visuell abgestimmten Lichtmomenten bzw. Videos. Erst die Verschmelzung von Sound und Bild könne die ganze emotionale Bandbreite ihrer Musik abdecken, so das Trio selbst. Durch ihre offene Anti-Kriegs-Haltung und mitreißende Dynamik bei Live-Auftritten bekamen God is an astronaut schnell Zuspruch.

Ihr neues, neuntes Studioalbum „Epitaph“ erscheint am 27. April – wenn es nach dem gleichnamigen Opener Epitaph („Grabinschrift“ oder „Grabdenkmal“) geht, halten die Iren an ihrer eigens kreierten Rezeptur fest: Betrübtheit und Schmerz treffen auf immerwährenden Optimismus in der Schwerelosigkeit des Universums. Das trist-geniale Cover-Artwork stammt aus der Feder des französischen Künstlers Fursy.

curt präsentiert: God is an astronaut > Homepage > Facebook // 4. Mai 2018 // Hansa39, Feierwerk // Einlass: 19:30 Uhr , Beginn: 20:00 Uhr // VVK: 22,00 Euro zzgl. Gebühren | AK: 26,00 Euro //

Die Gewinner unserer Kartenverlosung wurden informiert!


About Melanie Castillo

view all posts

curt München Art Direktion, Redaktionsleitung & Master of Self-Exploitation.

1 Kommentare

  1. […] Mastermind Fursy Teyssier ist nur in der Musik kreativ und poetisch, als Medienkünstler macht er Slowmotion- bzw. Kurzfilme (> anschauen) oder Musikvideos und on top verwirklicht er als Illustrator nicht nur das CoverArtworks für seine eigenen Projekte, sondern auch für Bands wie Alcest, Amesoeurs und ganz aktuell das “Epitaph”von God is an astronaut). […]

Comments are closed.