11. Oktober
Gisela João @ Ampere

Das Warten hat ein Ende. Oh yeah, die coole Blondine ist endlich wieder da. Gisela João, die 34-jährige Fado-Sängerin kommt im Rahmen ihrer Nua Tour 2018 zurück nach München, um den Boden zu schütteln. Ein Muss für alle Fado-Lovers, die die frische Mischung zwischen Tradition und Moderne lieben. Eine direkte, herausfordernde Stimme, die euch definitiv verzaubern wird.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=KntKPfAq3j0

Sie singt barfuß und liebt Piercings. Sie hat die Tradition auf ihren Körper tätowiert, aber statt langer schwarzer Kleidern trägt sie bunte megakurze Röcke. Gisela João kommt aus Portugal und wie viele andere Frauen der jüngeren Geschichte des Fados renoviert sie das Genre mit ihrem eigenen Touch. Als ihr Debütalbum 2013 erschien, erreichte es Platz 1 der Charts und erhielt Goldstatus. Drei Jahre später nahm sie ihr zweites Album „Nua“ (auf Deutsch: Nackt) auf, in welchem sie ihren unkonventionellen Fado-Stil zeigt. Dafür werden ein paar originelle Elemente kombiniert, wie zum Beispiel ein Fado als Flamenco getanzt oder lustige Texte von der portugiesische Rapperin Capicua verwendet. Auch fängt sie auf der Bühne mit ihrer sexy Präsenz und ihrem Charme, die Leidenschaft und die Nostalgie ein.

Fado bedeutet Schicksal und hat einen urbanen Ursprung. Er war eine Musik der Straßen und die Stimme der Marginalisierten, die über Armut, Liebe, Verlust und Tod bis zum frühen Morgen in Kneipen sangen. Heute ist der Kontext ein bisschen anders. Aber die Geschichten sind die gleichen: die Traurigkeit der Liebenden, als sie sich trennen, die Wärme der Erinnerung und die schmerzvolle Sinnlosigkeit des Wartens. Wie die Liebe hat diese Saudade weder Raum noch Zeit. Und genau diese Emotion spiegelt sich in Gisela Joãos Stimme wider. Das Ergebnis? Eine intime Reise durch Herzblut, Sensualität und Kraft. Eine Künstlerin, die Tradition in ihrem eigenen Namen umschreibt, und ein Name, der es wert ist, gelernt zu werden.


Gisela João – Nua Tour 2018 // 11. Oktober // Ampere // 19.30 Uhr // VVK 23 Euro zzgl. Gebühren, AK 28 Euro
> Blog > Facebook