Gehört: Georgia – Seeking Thrills

Das neue Album der Londoner Sängerin Georgia katapultiert dich direkt in die Arme von Ingolf Lück, Sabrina, Samantha Fox und Madonna. Die never ending 80er Jahre drehen fröhlich Runde um Runde auf dem Karussell der Zweitverwertung. Touch me, Touch me, i want to feel your body. 2020 natürlich voll mit Augenzwinkern, durchweg emanzipiert und durchzogen mit transzendentalen Klangerlebnissen aus den vielen Töpfen der gegenwärtigen Popkultur. So kippt die anfangs ausgelassene Autoscooterstimmung nach den ersten vier Songs ein wenig in eine leicht verkopfte HipHop-Hoodieness.

Auf der Insel wird die junge Dame, die angeblich eine direkte Nachfahrin aus dem Hause Leftfield (die Pioniere der Intelligent Dance Music) ist, als der neue Star am Partyhimmel gehandelt. Woher kommt eigentlich diese rückwärtsgewandte Sehnsucht nach der Zeit von Testbild und Sendeschluss? Wunderschön auch, dass sich Georgia den alten sechseckigen E-Drumpads bedient. Jetzt noch eine Tablett voller Asbach Cola und ich behalte Georgia on my mind forever!


Georgia – Seeking Thrills // Domino / GoodToGo // VÖ: 10.01.2020 // > Homepage

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=A4Y9V07wry4&feature=youtu.be