30. April
FYAH Festival im Feiewerk

Sonne, Sommer, yeah! Wenn schon nicht in unseren Gefilden, dann wenigstens für eine Session im Feierwerk: Entspannte Vibes und eine lässige Laid-back-Attitude, ob textlich, style- oder soundtechnisch, warten auf alle Freunde des gemütlichen Zusammenseins und Tanzens. Am letzten Sonntag im April den schönen Sonnentagen gefrönt, auf die wir allmählich zusteuern. Oder sie auf uns?

Die Ehre geben sich nationale wie internationale Acts wie Greg Rose, besser bekannt als Perfect (Giddimani) oder Mr. Perfect, der den weiten Weg aus Jamaika nach München macht. Marla Brown, jüngstes von insgesamt 13 Kindern der ebenfalls aus Jamaika stammenden und bereits verstorbenen Reggae-Legende Dennis Brown, bringt aus London ihren Mix aus Reggae, Soul und R&B auf die Münchner Bühne.

Lokalmatador und Namensvetter des Festivals, FYAH T, veröffentlichte vor knapp einem Jahr sein aktuelles Album „The Real Rebellious“; so sind auch die Songs eher treibend, impulsiv und, gespickt mit Gitarrensoli hier und da, auch rockig. Die richtigen Dancemoves kann man schon mal zum Münchner Soundsystem Riderssound oder zu den Mixereien und Basteleien der bayerischen Jungs von Hurricane Sound einstudieren > Soundcloud

Aus Freising kommen Chilonyah, die auf dem FYAH Festival von Dantey, seines Zeichens Sänger von Santeria and the Porn Horns, unterstützt werden.  Die bunte Truppe singt englisch und deutsch, mal Reggae, mal Ska, und dabei immer bestens gelaunt.

Und nochmal Lokales: Unlimited Culture aus dem schönen Regensburg. Mit im Gepäck das brandneue zweite Album „Get Ready

Mit Randy Valentine geht´s dann nochmal zurück nach Jamaika. Randy, der auch schon als Support mit Busy Signal durch Gambia tourte, mixt klassische Elemente des Reggaes mit Hip-Hop und Pop; mal rapt er, mal singt er eher soulig und sanft. Dabei wirkt er immer unbeschwert, nahbar und fröhlich – genau das Richtige für einen (hoffentlich) lauen Frühlingsabend.

Das FYAH Festival (FYAH, entspricht lautschriftlich dem englischen Fire und spricht somit von allem möglichen brennbaren Zeug. A lit mind. Weißte Bescheid …) im Münchner Feierwerk verspricht in unglaublich entspannter Atmosphäre, mit Innen- und Außenbereich, einen besonderen Tanz in den Mai. Mit coolem Sound, kühlen Drinks und feinen Menschen kann es nur ein Fest werden. Vibe on!


FYAH Festival > Facebook // 30.04.2017, Feierwerkgelände // Beginn: 16.00h // Mit Perfect Giddimani, Randy Valentine, Marla Brown, Fyah T, Riderssound, u.v.m. // Tickets ab 28 Euro zzgl. VVK-Gebühren an allen bekannten Stellen


1 Kommentare

  1. […] Rastas, Patwa-Sprecher oder einfach für die, die auf sommerlichen Reggae stehen. 2017 ging das FYAH Festival im (Achtung, lustig) FYAHwerk in die erste Runde. 
Ohne übermäßig viel zu erwarten, […]

Comments are closed.