31. März
Franz Ferdinand im Zenith

Franz Ferdinand haben sich nach endlos scheinenden vier Jahren im letzten Sommer endlich mit einem neuen Album zurückgemeldet. Am 31. März kommen sie leibhaftig nach München ins Zenith!

Das schottische Quartett hat wohl alles richtig gemacht: Ihr Erstling „Franz Ferdinand“ erklomm 2004 in den UK aus dem Stand Platz 3 und verkaufte sich bislang weltweit über 3,6 Mio. Mal! Auch die Nachfolge-Alben „You Could Have It So Much Better“ (2005) und „Tonight: Franz Ferdinand“ (2009) stürmten die Charts. Es regnete von Beginn an Auszeichnungen, darunter der renommierte Mercury Music Prize oder der BRIT Award als beste britische Band. Und klar, die Band schaffte es auf die Cover der führenden Musikzeitschriften wie SPEX, Rolling Stone und Musikexpress. Ein riesiger, scheinbar nie enden wollender Hype. „Take Me Out“ und „This Fire“ – die Songs klingeln uns immer noch im Ohr.

Doch dann war erstmal Schicht im Schacht, für ganze vier Jahre, bis sich Franz Ferdinand im August 2013 mit „Right Thoughts, Right Words, Right Action“ zurückmeldete. Ihr viertes Studioalbum, auf dem sie erneut alles richtig gemacht haben. Für den Musikexpress „beleben sie (…) genau jenen knochentrockenen, aber extrem eingängigen und tanzbaren, zugleich militärisch zackigen und doch auch eleganten und sexy Indie-Rock, mit dem sie einst berühmt wurden“.

Dieses Lob lassen wir jetzt erstmal in seiner ganzen Länge wirken, überzeugen uns aber lieber selbst auf dem Konzert im Zenith – und nehmen euch mit: 2×2 Gästelistenplätze halten wir parat für all jene, die uns freundliche Zeilen per E-Mail schicken. Adresse: willhaben@curt.de. Betreff: „Franz Ferdinand“. Viel Glück!

 Unsere Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden informiert.


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, 70er-Jahre-Lampen ... Seit drei Jahren mischt sie bei curt als Online-Redakteurin und als Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.