Frank Turner & the Sleeping Souls

„The distance keeps calling me on/Darling, come morning/I’ll be gone“ Es scheint fast so, als sei Frank Turners Leben eine einzige lange Tournee durch die Welt. Nachdem er im Mai schon im Strøm gespielt hat, kommt er jetzt noch mal für eine größere Runde vorbei. Er spielt am 12. September in der TonHalle.

Das Klischeebild eines Singer/Songwriters ist ja gerne mehr so der emotionale Typ: mit gebeugter Haltung, Tränen in den Augen, brüchiger Stimme und übergroßem Wollpulli voller Löcher. Zum Glück gibt es da aber noch Frank Turner. Der ist zwar auch Singer/Songwriter, lässt sich aber irgendwie nicht so ganz in die Ausstechform seines Typus quetschen.

Das liegt vielleicht an Frank Turners Punk-Vergangenheit. Früher sang er für Million Dead, bevor er sich mit 25 entschloss, lieber mit seiner Gitarre allein weiterzuziehen. Seine Folk-Songs erzählen von dem Leben auf der Straße, Enttäuschungen, seinen Freunden oder wie er seine Freundin auf einem Death-Metal-Konzert kennenlernte. Von seinem englischen Zuhause, seinem Glauben in den Rock ’n’ Roll und seiner Abneigung gegen die Kirche.

frankturner2

Seit sechs Jahren zieht Frank Turner wie ein Wanderpoet durch die Welt und erzählt Geschichten, bei denen man manchmal an einen weisen älteren Herrn denken mag, selten an einen quirligen 31-Jährigen. Die Bühne ist Frank Turners Wohnzimmer, mittlerweile durchaus auch mit großem Publikum – letztes Jahr spielte er sogar bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in London. Wenn er auf der Bühne steht, dann ist er einfach ein Kumpel, der gekommen ist, um ein paar Wahrheiten zu verkünden – nett, aber auch ein bisschen unbequem. Diesem Singer/Songwriter steckt der Punk-Rock noch in den Knochen.

Das Konzert wurde vom Backstage Werk in die TonHalle verlegt, bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit!

Support: Lucero
Opener: John Allen

>> Tickets kaufen

TEXT: LARISSA PITTELKOW

 


About Melanie Castillo

view all posts

curt München Art Direktion, Redaktionsleitung & Master of Self-Exploitation.