30. Januar
Farao @ Milla Club

Das Bookingdepartment vom Milla Club beweist mal wieder ein feines Näschen und präsentiert eine außergewöhnliche Künstlerin im Gewölbe an der Holzstraße. Hinter dem Künstlernamen Farao steht die Sängerin, Songwriterin und Musikerin Kari Jahnsen. Farao verzaubert mit ihrem sinnlichen und gleichzeitig abenteuerlichen Sound, der irgendwo zwischen Folktronica, geerdeter Orchestrierung und Pop schwebt.

Aufgewachsen in einem 500-Seelen-Dorf in den Weiten Norwegen, zog es die Multiinstrumentalistin zunächst nach Trondheim, Oslo, Liverpool und London, bevor sie Berlin als neue Wahlheimat entdeckte. Ihr Debütalbum Till It’s All Forgotten aus dem Jahr 2015 nahm sie hingegen in Island auf. Immer schön in Bewegung bleiben. Verweilen macht träge und saturiert. Und Till It’s All Forgotten war Kari Jahnsens Kampfansage an die Konvention. Wer sich die Musik von Farao anhört, will nicht auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Der möchte lieber über den Dingen stehen, weit weg von dem, was als normal und alltäglich gilt.

Die Wahl-Berlinerin sorgte mit ihrem Debüt-Album für viel Wirbel und schaffte es, die Presse in Scharen um sich zu sammeln. Fader, Pitchfork, NPR, Vanity Fair, Noisey, Paste, Clash, Line Of Best Fit und viele weitere hatten keine Zweifel daran, dass Kari Jahnsen Großes in der Popwelt leisten kann. Ganz so riesig ist es dann erst mal doch nicht geworden und die Dame, die Turbonegro genauso verehrt wie Sigur Ros und Thom Yorke, konnte in Ruhe und ohne Druck ein neues Album aufnehmen. Pur-O heißt ihr zweites Album und ist eine Auseinandersetzung mit der Ambiguität von Schönheit und Zerstörung in Partnerschaft und Sexualität.


Live: Farao // 30. Januar // Milla Club // Einlass: 19 Uhr // Beginn: 20 Uhr // VVK: 12 Euro zzgl. Gebühren > Facebook

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=8pr6pTDutJs

Foto: album_artwork_for_digital_photo_by_maxime_imbert