11. Februar
curt präsentiert: Esben & the Witch

Ancient Music for primal visions.

Seit ihrer Gründung 2008 in Brighton hat das mittlerweile in Berlin lebende Trio Esben & the Witch seinen ganz eigenen produktiven Weg eingeschlagen. Kreative Unabhängigkeit und Reichweite durch Kooperationen und verschiedene Labelarbeiten. Aufnahmen bei Matador Records, Deals beim französischen Metal-Label Season Of Mist und damit auch eine Wegebnung zu Headline-Shows auf der ganzen Welt, Veröffentlichung des Live-Albums ihres Goth-Punk-Sets beim Roadburn Festival 2017 auf ihrem eigenen Label Nostromo Records imprint und dann wieder der Labelwechsel zu Season Of Mist beim fünften Studioalbum (Herbst 2018).

Nach einem ziemlich blutigen dänischen Märchen benannt und mit voller Freude an Schauder und Mystik, werden Rachel Davies, Daniel Copeman und Thomas Fisher zu ihrem Nightmare Pop inspiriert von der Natur, Literatur und einem Berg voller Kummer und Sorgen. Auf ihrem aktuellen Album Nowhere gehen sie zum Lachen weiterhin in den Keller und stellen ihr dunkel arrangiertes Hexenwerk mit seinen eindringlichen Druckwellen am 11. Februar im Ampere live vor.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=yPs1OggV9QU

 

Wir nehmen 3 x 2 Leute zum Konzert mit: Einfach Mail an ichwillgewinnen@curt.de mit Betreff Esben & the Witch. Wir ziehen die Gewinner ein paar Tage vor dem Konzert. Viel Glück!


curt präsentiert: Esben & the Witch > Homepage > Facebook  // 11. Februar // Muffatwerk, Ampere // Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr // VVK 18 Euro zzgl. Gebühren, AK 23 Euro


About Melanie Castillo

view all posts

curt München Art Direktion, Redaktionsleitung & Master of Self-Exploitation.