Ein Wochenendausflug mit The Sounds …

Begrenztes Kontingent und nur für kurze Zeit! Wie es eben manchmal so ist mit den schönen Dingen des Lebens. Mit dem Wochenende passiert es auch noch Woche für Woche: fünf Tage lang  Warten und Fiebern, damit’s dann gefühlt bereits nach einem Tag vorbei ist. Diesmal wird ein wenig an der Uhr gedreht, wenn am 26. November The Sounds uns an einem Dienstag ins Wochenende entführen. Im Gepäck hat die schwedische Poprock-Band nämlich ihr neues Album „Weekend“ dabei.

Zwei Jahre nach „Something to die for“ haben sich die vier Jungs und Frontfrau Maya Anfang des Jahres für sieben Wochen ins Studio begeben und kamen einen weiteren Monat später so dir nichts, mir nichts mit ihrem fünften Studioalbum wieder raus. Am 29. Oktober erscheint es und die ersten Hörproben wie z.B. Shake, Shake, Shake, Outlaw oder Take it the Wrong Way laden nicht nur zum Tanzen, sondern auch zum Mitsingen ein. Kurz gesagt, überzeugen.

Das Ziel des Albums war, so die Band, das festzuhalten was sie am besten können, nämlich eine Wahnsinns-Show abzuliefern, bei der jeder auf seine Kosten kommt. Und dem werden wohl viele zustimmen, das können The Sounds wie kaum eine andere Band.

Unter vollstem (Körper)Einsatz gelingt es der Frontfrau Maya das Publikum der Ekstase näher zu bringen, auch der schlimmste Körperklaus hat spätestens beim vierten Lied schon vergessen, dass er doch eigentlich nicht tanzen kann. Wer sagt da schon „Nein“ zu dieser Mischung aus unendlicher Power und Sex-Appeal, wenn da auch noch ein „You gotta shake, shake, shake, with somebody like me“ kommt.

„When we put on a show, we want people to feel like they do on a Saturday, or the weekend. We want them to have a good time, to enjoy themselves, regardless of what day of the week they see our show“, sagt die Band.

Im Backstage hat ein The Sounds-Konzert mittlerweile nahezu schon Tradition. Daher nur noch ein Tipp der Redaktion: Hingehen. Wenn man ganz gerissen ist, das Wochenende entweder am Dienstag ausklingen oder gar beginnen lassen. Aber auf jeden Fall zumindest für diesen Abend eine Auszeit nehmen. Because you can.

TEXT: MARGARITA SEREDA WILDENAUER