30. Mai bis 1. Juni
15 Jahre dunk!Festival
*Kartenverlosung*

Schöner die Ohren nie klingeln.
Vom 30. Mai bis 1. Juni verwandelt sich das Jeugdheem de Populier in Zottegem bereits zum 15. Mal in den Austragungsort des legendären dunk!festivals. Der Weg führt dabei quer durch die wogenden Felder Flanderns hinein in den dunklen Mahlstrom des Post-Rock, Metal, Doom, Sludge, Drone, Ambient und Neo Classical. Die Initiatoren, Familie Lievens, laden einmal mehr nach Ostflandern zum großen Klassentreffen der Szene direkt am Vereinsgelände des Basketball-Clubs Helios Zottegem. Dabei haben sie wie jedes Jahr zur Himmelfahrt Christi ein himmlisches Line-up versammelt.

Wer sich keinen überteuerten Aufenthalt auf dem Roadburn Festival leisten will, aber auch keine Bierdusche inmitten der konsumfördernden Desertfeste nehmen will, für den führt kein Weg am sonst so verschlafen wirkenden Örtchen Zottegem vorbei. Das von den heimischen mit liebevollem Dialekt „dünk!“ oder „dönk!“ ausgesprochene Festival bietet dabei feinste Nischenunterhaltung in familiärer Atmosphäre, ohne an Relevanz und Internationalität der auftrumpfenden Bands zu sparen. Egal ob die über alle Maßen erhabenen Russian Circles, Bands wie God is an Astronaut oder pg.lost, die Legenden Swans oder das Who-is-Who der belgischen Postrock-Familie: Tag für Tag wird das überschaubare Gelände auf zwei Bühnen in sphärische Klangteppiche, tonnenschwere Riffs und dicke Schleier Trockeneis gehüllt.

Ein jeder, der sich den Weg durch den sprichwörtlichen Wald schlägt, wird eben jenen Anblick nicht vergessen. Denn um zur großen Zeltbühne oder zur intimen Forest-Stage zu gelangen, führt der Trampelpfad vorbei an Lichterketten und soundseligen Festivalbesuchern umringt von schattenspendendem Grün. Doch nicht nur die A-Liste des Genres genießt auf dem dunk!festival ein Bad im Applaus Gleichgesinnter. Gerade eine gesunde Prise Nerdigkeit macht aus Belgiens kompromisslosestem Festival ein wahres Mekka für Musikfans. Familie Lievens ist nicht nur zuständig für glasklaren Sound und perfektes Licht, sie gibt auch mit dem hauseigenen Record-Label Newcomern wie Alteingesessenen die Chance, sich neuen Zuhörern zu präsentieren. Ein eigenes Vinyl-Presswerk findet sich seit letztem Jahr ebenfalls an Ort und Stelle und erweitert den dunk!-Kosmos um eine sympathische handwerkliche Komponente.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=mHPSOl8dlpY

 

Die Präsentation ist bei aller grundehrlicher Substanz nicht nur Steckenpferd des Genres an sich, sondern auch des Festivals selbst. Ein eigenes Merchandise-Zelt und die enge Kooperation mit den spanischen Design-Ikonen Error! geben dem dunk! einen enorm wertigen Anstrich. Wertig, eine Beschreibung, die für die Verpflegung weit untertrieben wäre. So ist das Angebot, das durch freiwillige Helfer bereitgestellt wird, neben den mannigfaltigen Musikdarbietungen ein weiteres Highlight. Ob frische Pizza aus neapolitanischem Mehl, vegane Optionen, Selbstgebackenes oder eine riesige Paella: Belgien kann nicht nur Fritten, auch wenn die ortsansässigen und ebenfalls legendären Fry-Boys sowohl für ihre göttlichen Goldstifte als auch ihre ausufernden Aftershow-Partys auf dem alten Sportplatz bekannt sind. Dass Jünger der Hopfen-Ambrosia ebenfalls nicht durstig die Matte fliegen lassen müssen, liegt knappe 50 Kilometer von Brüssel ebenfalls auf der Hand.

Auch zum 15. Jubiläum gilt es, den Hut vor den Lievens, ihrer unermüdlichen Helfer-Truppe und der Gemeinde Zottegem zu ziehen. Das dunk!festival lässt absolut nichts vermissen. Ganz im Gegenteil: Einmal dort gewesen, erscheint alles andere wie Rumpelbude und Dosenbier.

Wir verlosen 2 x 1 Kombi-Festival-Ticket. Schreibt uns eine Mail an ichwillgewinnen@curt.de mit Betreff dnk19 und schon seid ihr im Lostopf dabei. Wir ziehen die Gewinner am 6. Mai. Viel Glück!


dunk!Festival 2019  // 30. Mai bis 1. Juni in Zottegem, Belgien > Homepage

Foto: Caspian ©Bramde Greve