Gehört: Douglas Dare – Milkteeth

Der englische Songwriter und Pianist Douglas Dare bringt in diesen Tagen sein drittes, schlicht Milkteeth betiteltes Album via Erased Tapes auf den Markt. Der 30 jährige Wahllondoner zeigt sich auf seinem neuen Werk einmal mehr in bedingungsloser Offenheit und häutet sich von Song zu Song bis er allen Balast von der Seele geworfen hat und befreit und selbstbewusst wie nie zuvor aufspielt. Milkteeth ist schlicht instrumentiert, bewusst minimalistisch gehalten und in seiner Reduktion vollkommen betörend. Douglas Dare richtet in diesen Liedern seinen Blick auf die eigene Kindheit und Jungend und erforscht deren Licht- und Schattenseiten.

Nicht nur als Musiker und Komponist macht der introvertierte Mann eine gute Figur. Diverse Kooperationen im Rahmen nennenswerter Kulturveranstaltungen füllen seine Vita. 2017 wurde er gebeten, eine eigene Interpretation von Dance Me to the End of Love zur Leonard Cohen-Ausstellung A Crack In Everything beizusteuern. 2018 wurde er von Robert Smith zu dessen Meltdown Festival im Londoner Southbank Centre eingeladen, und 2019 holte ihn David Lynch in seiner Funktion als Kurator zum Manchester International Festival, wo er sich die Bühne mit Anna Calvi teilte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=sqp5iGJa83Y

 

Entstanden die Songs seiner ersten beiden Alben hauptsächlich am Klavier, beschäftigte sich Douglas Dare für Milkteeth mit einem ganz neuen Instrument. Er entdeckte die Autoharp für sich, eine Art Akkordzither die vorwiegend in den USA in der Bluegrass-, Folk- und Country-Musik verwendet wird. Die Spielweise des neuen Instruments nimmt Einfluss auf die Ausgestaltung der Stücke. Weniger klassisches Piano und mehr bodenständige Elemente aus dem Singer/Songwriter Segment. Die Ballade The Joy In Sarah’s Eyes trägt fast etwas Jeff Buckley artiges an sich, gespielt für die Generation, die nach Buckleys zu frühem Tod geborgen wurde. Douglas Dares Musik verhandelt die großen und universellen Thematiken des Lebens. Kindheit, Liebe, Verlust nimmt er in den Blick der persönlichen Erfahrung und eigenen Gefühlswelt. Milkteeth widmet sich der Verarbeitung seiner eigenen isolierten Kindheit. Im reduzierten, einzigartigen Sound spiegelt sich Dares Vision und sein Versuch Ehrlichkeit mit Anmut zu verbinden wider.

Douglas Dare – Milkteeth // Erased Tapes / Indigo // VÖ: 21.02.2020 // > Facebook