Gehört: Dirty Sound Magnet – DSM-III

Das Trio aus der Schweiz meldet sich mit einem neuen Album aus der pandemiebedingten Schockstarre zurück. Acht Stücke haben dem langen Weg aus der Isolation über die ersten Proben bis hin zur Aufnahmesession geschafft und sind auf DSM-III gelandet.

Nachdem Stavros Dzodzos (Gitarre, Gesang), Maxime Cosandey (Drums) und Marco Mottolini (Bass) vor ein paar Jahren schonmal einen Re-Start gewagt haben, sind sie diesmal etwas geübter in Sachen Hochfahren der Systeme und geben auf DSM-III sprichwörtlich dem Gaul die Sporen. Die Energie von über 100 geplanten, letztlich aber nicht gespielten Shows muss irgendwo hin.

Dirty Sound Magnet entwickeln ihre wahres Potential auf den Bühne, wenn es darum geht im Moment das zu tun, was die Situation erfordert. Nämlich zu Dritt so zu klingen, als ob alle Höllenhunde zeitgleich von der Leine gelassen werden. Und so klingt der Sound auf DSM-III organisch und auf das Fundament eines Rocktrios fokussiert. Es gibt wenige bis gar keine Overdubs und auf bewusstseinserweiternde Arrangements wird auch verzichtet. Bass und Schlagzeug finden im innigen Groove zueinander wie die Liebenden von Pont-Neuf. Und wenn zwei harmonieren, dann freut sich der Dritte. Das Gitarrenspiel von Stavros Dzodzos hat sich entwickelt und emanzipiert. Er führt selbstbewusst mit Riffs, Licks und Soli durch die Klangwelt aus Psychedelic, Space, Indie, Glam, Worldmusic, Pop, Ethno, Folk und Funk. Vieles auf DSM-III ist Ergebnis von Jamsessions und spontanen Improvisationen. Was aber nicht bedeutet, dass sich die Songs wie Zufallsprodukte anhören. Gemeinsam frei zu spielen bedeutet viel gemeinsam zu spielen, zu hören, zu fühlen und von den Großen zu lernen. In diesem Fall von den Beatles und Frank Zappa.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/YavwjA9OsmQ

 

Für den 19. April ist ein Konzert der Schweizer im Backstage Club angekündigt. Hoffen wir mal, dass es klappt und ihr euch ne ordentliche Portion Drecksound verpassen lassen könnt. Und nehmt genug Geld für Merch mit. Die Vinylversion von DSM-III ist wirklich schön geworden.

Dirty Sound Magnet – DSM-III // Hummus Records // VÖ: 18.03.2022 // > Homepage