11. März
Die Sterne @ Ampere

Was hat dich bloß so ruiniert? Ganze 24 Jahre ist es her, dass Die Sterne die eine Frage stellten und Indie-Deutschland auf links drehten. Ebenfalls recht lange her ist ihr letztes Studium “Flucht in die Flucht”, welches 2014 erschien. Knappe 6 Jahre musste der geneigte Sternehörer warten, ehe mit “Die Sterne” das nunmehr 12. Studioalbum der Hamburger in den Regalen steht. Das Album, bewusst selbstbetitelt da Statement wird am 28. Februar über PIAS] Recordings erscheinen. Eine Tour zu diesem Großereignis steht ebenfalls auf dem Plan. Diese wird Frank Spilker und seine Kollegen am 11. März auch zu uns ins Ampere bringen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/xwzpX6FgzYE

 

Die erste Songauskopplung aus dem endlich erschienen Nachfolger des 2014er-Albums mit Namen „Hey Dealer“ ist dem ein oder anderen eventuell schon bekannt. Bereits 2017 ist der Track für das WDR Hörspiel “Zwei Ohne Musik” entstanden. Geschrieben und produziert von Frank Spilker höchstpersönlich. An den Drums sitzt Christoph Kähler aka Zwanie Jonson. Ein Vorbote für ein neues Album? Keineswegs! Auch den Proben zur eigenen Tribute-Scheibe “Mach’s besser” entsprangen keine neuen Songs aus dem Handgelenk von Spilker, Leich und Wenzel. Eine gespielte Tour und ein Theaterstück später mitten in 2018 angekommen, dann die untröstliche Nachricht aus dem Hause Die Sterne: Da kommt auch nichts mehr.

Sag niemals nie heißt es jedoch, und allmählich schlich sich ein altbekanntes Kribbeln ein. Es juckt in den Fingern und Spilker wurde klar, dass er all die Songfragmente, Entwürfe und Texte der letzten Jahre nun doch ans Sterne-Firmament nageln will. Auf nach Köln in die Dumbo Studios und zusammen mit Philipp Janzen (Von Spar, Urlaub in Polen) werden die ersten Vorabentwürfe auf die Welt gebracht, die schließlich in das selbstbetitelte Album “Die Sterne” mündeten. Wenig später ging es an die eigentliche Produktion zu der eine ganze Riege an Kollegen und Freunden beitrugen. So finden sich neben Janzen auch Dyan Valdes (Live-Keyboarderin bei den Sternen) Phillip Tielsch (Gitarre/Bass bei Von Spar), Carsten Erobique Meyer, das Kaiser Quartett sowie die Düsseldorf Düsterboys aka International Music auf diesem langersehnten Werk wieder. Frei nach dem Motto “Weniger Band, mehr Kollaboration”.

Einem Statement müssen jedoch auch Taten folgen und so beehren Die Sterne am 11. März nun auch endlich wieder in München. Und wir wollen verdammt sein, wenn das nicht fett und rosig wird!


Live: Die Sterne > Homepage // 11. März 2020 // Ampere // Beginn 20 Uhr // VVK 25,20 EUR zzgl. Gebühren