17. November
Die Heinz Strunk Show @ Volkstheater

Buch, Film, Musik, Hörspiel, Radio und Theater. Nichts was der “Gagbomber von der Waterkant” nicht schon versucht hat. Während es um sein Magnus Opus “Der Goldene Handschuh” und dessen Verfilmung durch Fatih Akin langsam ruhiger wird, denkt Heinz Strunk nicht einmal daran, eine Pause einzulegen. Unermüdlich wirft der Poet der Randständigen neue Hüte in die Manege. So auch dieses Jahr, wenn ihn seine Heinz Strunk Show wieder einmal nach München führt. Am 17. November flutet Mathias Halfpape mit gleich mehreren Veröffentlichungen im Schlepptau das Volkstheater mit “Figurenrede, Kurzessayistik, Aphorismus, Quatsch, Trübsinn und auch nicht wenig Tiefsinn…”

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Yyn8IIq2Inc

 

“Nach Notat zu Bett – Die Heinz Strunk Show” titelt das jüngste Werk des “Heinzers” wobei mit “Aufstand Der Dünnen Hipsterärmchen” sogleich neue Musik aus der Hirnrinde des penibel beobachtenden Hanseaten in den Startlöchern steht. Nach “Das Teemännchen” verquickt Heinz Strunk jedoch auf seine unnachahmliche Art seine über drei Jahre für die Titanic geschriebene Kolumne zu einem Gesamtwerk. Eine Parodie auf die Darien großer Köpfe ist es geworden, doppelbödig wie eh und je, ein Spießrutenlauf zwischen Quatsch und hoher Literatur. Aufgeteilt ist diese “Intimschatulle” in 12 Monate, die “Alltagsbeobachtungen, Lektüren anderer Autoren, Privatfernsehabende bei recht viel Alkohol, Reisenotizen, Selbstbeobachtung beim Altern, alberne Karrieretipps“ und “manchmal auch Poesie” abbilden. Showtime at it’s best nach bester Art der tragisch fantasievollen Strunk-Villa.

“In seinem Loch ist jeder Käfer Sultan”, so Heinz Strunk selbst. Mit “”Aufstand Der Dünnen Hipsterärmchen” findet der lakonische Meister des Alltags zu seinen Wurzeln zurück und hat kurzerhand 12 Oden an das Leben herunterkomponiert. Dabei wird kein Tabuthema umschifft und aus dem ganzen Wahnsinn da draußen ein schmackhafter Brei für gesunde Ohren gekocht. Das neue Album des derzeit wohl bedeutendsten Kulturschaffenden Deutschlands wird exklusiv von Audiolith Records unters Volk gebracht. “Weg vom Hochfeuilleton, hin zu Rummel, Schlagermove, Harley Days und Rock am Ring, er will wirklich alle mitnehmen.”, weiß die Pressemitteilung. Und was wissen wir? Dass man sich den 17. November rot im Kalender anstreichen sollte. Denn dann kommt nicht ES, sondern ER mit nicht weniger Luftballons im Schlepptau! Heinz Strunk spielt live im Großen Saal des Münchner Volkstheaters.


Die Heinz Strunk Show – Eine musikalische Lesung > Homepage // 17. November 2019 // Münchner Volkstheater (Großer Saal) // Beginn 20 Uhr // VVK ab 20 EUR zzgl. Gebühren