08. Februar
D/Troit @ Feierwerk

Fetzigen Funk & Soul würde man spontan nicht unbedingt in Dänemark verorten. Mit dem Quintett D/Troit aus Kopenhagen ist das nun ein Muss, haben die fünf doch mit ihrem Debüt ein „Soul Sound System“ vom Allerfeinsten auf die Beine gestellt. Ihr Bandname kommt also nicht von ungefähr.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=m0ZR7bngEqI

 

Wie schade, dass in hiesigen Konzerthallen nicht mehr geraucht werden darf, schreit die Musik von D/Troit doch geradezu nach einer verrauchten, düsteren Kaschemme, in der die Masse sich eng an eng zu rauem, energetischem Soul-Funk-Garage-Rock die Glieder verrenkt. Nun gut, auch ohne Rauchschwaden sind D/Troit ein schweißtreibender Hochgenuss. Und ohne blauen Dampf ist es ja ohnehin gesünder.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=gGjim1P4rDo

 

D/Troit bieten euch Authentisches, das nicht nach Schema F abgearbeitet wird, sondern einen ganz eigenen tighten Touch hat. Und wer James Brown und Marvin Gaye liebt, sollte sich fortan auch den Namen Toke Bo hinter die Ohren schreiben. Der Frontmann und Sänger besticht gleich durch mehrere augen- und ohrenfällige Charakteristika: eine gehörige Portion Coolness, viel Energie, durchaus auch Sex-Appeal und, eigentlich an erster Position zu nennen, eine schön kratzige, belegte Stimme, die uns unausweichlich nach Mowtown führt. It‘s a Soul Thing!


D/Troit > Facebook // 8. Februar // 20.30 Uhr // Feierwerk, Kranhalle // VVK 14 Euro zzgl. Gebühren

Foto: Bix


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, 70er-Jahre-Lampen ... Seit drei Jahren mischt sie bei curt als Online-Redakteurin und als Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.