curt präsentiert:
Stimmiges von Bauchklang

Tanzbare A-capella-Musik? Elektro ohne Elektronik? Das geht – und zwar mit Bauchklang! Am 28. April zeigen die Österreicher im Ampere, was sie allein mit Stimme, Zwerchfell, Bauch und Mund so draufhaben. Ihr könnt euch sicher sein: Es geht ab!

1995 startete die Band Bauchklang in St. Pölten ihr Projekt: Erstens wollten sie Beatboxing in ihrem Heimatland bekannt machen und es zweitens auch noch in die Moderne beamen – quasi Stimmakrobatik mit Clubmusik kurzschließen. Der Pressetext liest sich übrigens noch weitaus schöner, der da besagt, dass Bauchklang “rituelle Stammesgesänge zu onomatopoetischen Rhythmussequenzen der Clubmusik ,elektronifizieren'”.

Wie man es auch beschreiben will – das Ergebnis bleibt das gleiche: Das Experiment ist geglückt. Mittels virtuoser Stimmbeherrschung, Mouth Percussion und Human Beatboxing erzeugen sie Klänge, die sonst mit viel Aufwand elektronischen Geräten entlockt werden. Bauchklang rocken das Haus aus dem Bauch heraus!

Aus die Maus: Unsere Verlosung ist beendet und die Gewinner wurden per E-Mail informiert.

www.bauchklang.at
www.facebook.com/vocalgrooveproject

Bauchklang Performance letztes Jahr im Ampere für curt! >>


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, 70er-Jahre-Lampen ... Seit drei Jahren mischt sie bei curt als Online-Redakteurin und als Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.