curt präsentiert:
Parquet Courts

Parquet Courts sind laut, dreckig und direkt. Vielleicht nicht die Lieblingsband aus Omis Plattensammlung und doch etwas ganz Besonderes. Indie-Rock mit einer ordentlichen Ladung Punk und einer Prise Pop, manchmal auch ein wenig Psychedelic. Das Beste: Sie spielen am 23. Oktober im Atomic Café in München!

Ernst nehmen sollte man Parquet Courts als Personen nicht, denn das führt zu keinem Ziel. Ganz anders ist es bei ihrer Musik. „Playing awesome music with cheap guitars“, wird im Internet gelobt. Und das doch erst seit 2010. Die Jungs kommen aus Brooklyn in New York, aber touren schon eine ganze Weile rund um die Welt. Zwei Gitarren, ein Bass und Drums. Rudimentäre Besetzung, die sich auszahlt. Ja, zwei Akkorde können wirklich reichen! Es bleibt beim einfachen Punkrock, ohne Gefrickel und ohne Kompromisse. So wie The Fall in Kombination mit Neil Young – sagen sie selber. Gelungene Selbsteinschätzung!

Ihr Debütalbum haben sie passenderweise in limitierter Anzahl als Kassette 2011 veröffentlicht, später kam es auch als LP raus. Das zweite Album „Light Up Gold“ (2012/2013) war ein voller Erfolg und wurde von Metacritic mit ganzen 84 Punkten von 100 möglichen gewürdigt. Wer sich also ein wenig in die Stimmung früherer Zeiten entführen lassen oder einfach nur abtanzen will, wird hier ganz bestimmt Spaß haben.

curt präsentiert das Konzert und hat für euch 3 x 2 Tickets in den Lostopf geworfen. Wer es also laut und umsonst haben will, der schreibt uns eine E-Mail mit Betreff „Parquet Court“ an willhaben@curt.de, macht unserer Glücksfee ein paar Komplimente … dann klappt es bestimmt! Die Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden informiert!

Parquet Courts

TEXT: Marius Rohne

 


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, 70er-Jahre-Lampen ... Seit drei Jahren mischt sie bei curt als Online-Redakteurin und als Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.