7. März
curt präsentiert: Hjaltalín

Wieso verwundert es nicht, dass gerade der kleine Inselstaat Island wieder musikalisches Außergewöhnliches von sich hören lässt! Aus dem fernen Norden schicken sie mit Hjaltalín am 7. März eine einzigartige, ganz und gar nicht stromlinienförmige Mixtur aus Kammer-Pop, Broken Beats und hymnischem Indie-Rock ins Strom.

In ihrer Heimat scharen Hjaltalín ein große Fangemeinde um sich. Bereits mit ihrem Debüt-Album „Sleepdrunk Seasons“ wurden sie beim Icelandic Music Award zur besten neuen Band, Sänger Högni Egilsson mit der flachsblonden Mähne – hierzulande bekannt als Mitglied von Gus Gus – zum besten Songwriter gewählt. Das nachfolgende Album „Terminal“ – eingespielt mit einem großen Orchester – fuhr schnurstracks weiter auf der Erfolgsspur: Dieses Mal konnten die Kategorien „Bestes Album“ und „Beste Sängerin“ erfolgreich abgehakt werden.

In Deutschland dürfte der ein oder andere die 7-köpfige Band vom Roskilde Festival 2009 oder Haldern Pop kennen. Falls nicht, wird es höchste Zeit, die Isländer live on stage zu sehen. Im STRØM präsentieren sie ihr aktuelles drittes Album namens „Enter 4“, das von der Sunday Times kurzum zum „masterpiece“ gekürt wurde. Elektronische Klänge und ein Prise orchestraler Pop – wohlig-warme Klänge, ein bisschen traurig und wunderbar heimelig!

3×2 Gästelistenplätze haben wir für euch auch noch in petto. Schreibt uns eine E-Mail mit Betreff „Hjaltalín“ an willhaben@curt.de. Wenn die Glücksfee schön bezirzt wird, ist sie besonders wohlwollend.

Unsere Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden informiert!


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, 70er-Jahre-Lampen ... Seit drei Jahren mischt sie bei curt als Online-Redakteurin und als Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.