curt präsentiert: Guaia Guaia im Milla

„Das Leben ist doch viel zu schön. Wenn wir die ganze Zeit nur in unseren Wohnungen rumsitzen würden, würden wir doch alles verpassen.” Das Duo Guaia Guaia hat sich entschieden, Schule und Ausbildung bleibenzulassen und stattdessen als Straßenmusiker quer durch Deutschland zu reisen – von Tag zu Tag, von Stadt zu Stadt, von Auftritt zu Auftritt. Ein Jahr lang hat der Regisseur Sobo Swobodnik die Jugendlichen dabei mit der Kamera begleitet.

Letztes Jahr feierte die Dokumentation auf dem Filmfest München Premiere und wurde mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Seit dem 11. Juli läuft der Film im Kino >> Hier geht’s zu unserem Beitrag zum Film.

Am 11. September sind Elias Gottstein und Carl Luis im Milla zu Gast und stellen ihr Album „Eine Revolution ist viel zu wenig” vor.

guaia_guaia

Die Gewinner wurden informiert +++


About Melanie Castillo

view all posts

curt München Art Direktion, Redaktionsleitung & Master of Self-Exploitation.