23. Februar Claudia Pichler – „Ned blöd … für a Frau!“
Kabarettpremiere

Auf den ersten Blick ist Claudia Pichler ein nettes, angepasstes und artiges Mädchen. Wie sie da so steht, in ihrem roten Kleidchen, den feinen Schuhen, und ganz arg lieb in die Kamera lächelt. Doch der Schein trügt: Die gebürtige Aubingerin kann auch anders – ganz schön anders. Wer’s nicht glauben mag, besucht ihr erstes Solo-Programm „Ned blöd … für a Frau!“.

Dass Claudia alles andere als blöd ist, beweist allein schon ihre Promotion über den großen bayerischen Kabarettisten Gerhard Polt, der sich über Wochen in der „Spiegel“-Bestsellerliste heimisch fühlte. Frau Dr. Pichler versteht eben ihr Handwerk – sei es auf Bairisch oder auf Hochdeutsch. (Anm. der Redaktion: curt weiß das sowieso, weil sie auch für uns hochintelligent in die Tasten haut.)

Nicht nur in der schreibenden Zunft hat sie sich Lorbeeren verdient, auch musikalisch mischt sie lautstark mit. Mit dem Trio „Die drei Haxn“ zusammen mit Anni Preuß und Michael Well hat sie die bayerische Kleinkunstlandschaft kennen- und lieben gelernt. Und die Zuhörer sie!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=a3EBEVY-6jk

 

Jetzt also steigt Claudia Pichler ganz allein auf die Bühne, um dort ihren Grant loszuwerden. Denn auch höflichen jungen Frauen reißt irgendwann die Hutschnur. Wenn sie denn reißt, dann gewaltig. So parliert Frau Doktor in ihrem Programm ganz unakademisch und ungeniert. Ob Berufsleben, Genuss- oder Liebesleben: Überall liegt etwas im Argen und Claudia weiß nur allzu menschliche Geschichten darüber zu erzählen. Querbeet streut sie ihren Frust: über die Tücken religiöser Befindlichkeiten, die Missverständnisse, die nur Dialektsprechende erleben können … Ob Alltägliches oder Weltbewegendes: Die Münchnerin ist alles andere als auf den Mund gefallen und scheißt sich nix. Und sollten Worte allein nicht reichen, muss es eben die Musik richten und Claudia greift kurzerhand zur Gitarre und singt ihr Lied/Leid davon.

Deshalb: Fix zur Premiere ihres Solo-Programms am 23. Februar in der Galerie und Kleinkunstbühne Altbau in Klosterring 9, 87660 Irsee .


Claudia Pichler – „Ned blöd … für a Frau!“ > Homepage // Premiere am 23. Februar // Galerie und Kleinkunstbühne Altbau in Klosterring 9, 87660 Irsee > Homepage // Beginn: 20 Uhr // Vorverkauf

Weitere Termine:
Sa 2.3.19 Bad Aibling, Cafelotte Bar
Mo 4.3.19 Passau, ScharfrichterHaus
Sa 9.3.19 Dorfen, Jakobmayer
Sa 23.3.19 Altomünster/Thalhausen, Weilachmühle
Di 26.3.19 Ingolstadt, Neue Welt
Do 28.3.19 München, Literaturhaus MÜNCHEN-PREMIERE! Vorverkauf ab 1.2.19!
Sa 30.3.19 Bad Tölz, Alte Madlschule
Mi 3.4.19 Ansbach, Kammerspiele
Fr 5.4.19 Trostberg, Postsaal, Gewölbe
So 7.4.19 Freising, Lindenkeller
Mi 10.4.19 Anzing, Weinbeisser
Fr 3.5.19 Memmingen, Kaminwerk
Fr 17.5.19 Sulzbach-Rosenberg, Historische Druckerei
Sa 1.6.19 Wendelstein, Panoramarestaurant


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, 70er-Jahre-Lampen ... Seit drei Jahren mischt sie bei curt als Online-Redakteurin und als Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.