1.–7. Oktober
Chinesisches Filmfest München

Dieses Jahr haben wir ein wenig länger darauf warten müssen, bis eine neue Ausgabe vom Chinesischen Filmfest München beginnt. Statt wie bisher im Juni steht nun der Oktober an. Aber die Wartezeit hat sich gelohnt: Noch immer lädt das Konfuzius-Institut München dazu ein, gemeinsam filmische Schätze aus Fernost zu bergen. Die Auswahl reicht dabei traditionell vom aktuellen Blockbuster bis zu vergessen Perlen von einst, preisgekröntes Arthouse wechselt sich mit Dokumentarfilmen ab, die uns das Reich der Mitte von einer anderen Perspektive aus entdecken lassen. Insgesamt 16 Filme dürfen wir dieses Mal sehen, darunter viele, die ihr nur hier finden werdet.

Zum Auftakt erwartet uns das erfolgreiche Coming-of-Age-Drama „Youth“ über eine Künstlergruppe der Volksbefreiungsarmee, welches in China knapp 250 Millionen Dollar eingespielt hat. Ebenfalls die Kassen klingeln ließ der Actionstreifen „Operation Red Sea“, in der die chinesische Marine gegen Piraten antritt. Sehr viel leiser sind die beiden Geheimtipps „Love Education“ (>> Filmkritik) und „The Summer Is Gone“ (>> Filmkritik), die mit persönlichen Geschichten von den großen Veränderungen in China berichten. Und auch die Dokumentarfilme „Generation 90“ und „The Verse of Us“ (>>Filmkritik) führen uns vor Auge, wie sehr sich die Großmacht geändert hat – mit positiven wie negativen Folgen.

Unsere Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden informiert.


Chinesisches Filmfest München 2018 // 1.–7. Oktober// Alle Infos und das komplette Programm gibt es auf: www.chinesischesfilmfest.de