27. April
Chilly Gonzales @ Residenz Zusatzkonzert

Er ist Virtuose, Künstler und einzigartiger Pianist: Chilly Gonzales. Er wird als Berserker, als Verrückter bezeichnet, und das nicht ohne Grund. Keiner hat so viel Hingabe, so viel Leidenschaft. Er meistert jede Bühne mit Charisma und spielerischer Leichtigkeit, ohne sich einem Stil zu unterwerfen. Er spielt alleine, mit Orchester, mit Daft Punk, Feist, Peaches, Boys Noise … Die Liste fände kein Ende. Dabei stand das Klavier am Anfang gar nicht im Mittelpunkt.

Denn zuerst produzierte Gonzales, bürgerlich Jason Charles Beck, noch lustig gemeinte Elektromucke mit dem vielsagenden Namen The worst MC. Wie froh wir sind, dass er sich vor 14 Jahren das Klavier geschnappt hat und sein erstes Album Solo Piano veröffentlichte. Es sollte sein erster kleiner Durchbruch sein, worauf so einige folgten und ihm den Ruf als unberechenbar einheimste. So improvisiert er während einem Konzert und spielt auch einfach mal 27 Stunden am Stück. Weltrekord!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=j5yRKHGadX4

Nun erschien dieses Jahr der inzwischen dritte Teil seiner Solo-Piano-Reihe und er liefert auch damit wieder ab. Etwas besser gelaunt als bei seinen Vorgängern, im Gesamtwerk jedoch eine gute neue Facette. Und damit bleibt er sich treu: Mut zum Unerwarteten und offen für Neues. Genau das, was seine Fans lieben.

So sehr, dass das eigentliche Konzert am Abend des 27. April extrem schnell ausverkauft war und Gonzales sich dazu entschloss, eine Matinee-Vorstellung am selben Tag zu geben. Wir freuen uns sehr, auch wenn das Zusatzkonzert schon jetzt nur noch wenige Karten im Verkauf hat. Deshalb lohnt es sich, schnell zu sein, um diesen Ausnahmekünstler live zu erleben.

Wer bis dahin die Vorfreude nicht im Zaum halten kann, dem sei der Dokumentarfilm von Philipp Jedicke „Shut up and play the piano“ans Herz gelegt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Z2xBs0z0g5o

 


Live: Chilly Gonzales > Homepage // 27. April 2019 // Residenz (Herkulessaal) // Beginn 15:30 Uhr // AUSVERKAUFT!

Bildquelle: Konzertbüro Schoneberg